Hunde

Hier stellen wir Ihnen unsere Tierheim-Hunde vor.

 

Haben Sie sich in einen unserer tierischen Bewohner verliebt, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite, da sie ihre Schützlinge am besten kennen.

 

Kommen Sie einfach während der Öffnungszeiten vorbei oder rufen Sie uns an.

 

ACHTUNG: viele Hunde schaffen es nicht auf unsere Homepage sondern werden direkt vor Ort reserviert und vermittelt. Es lohnt sich also immer uns zu besuchen, auch wenn Ihnen auf unserer Homepage kein geeigneter Hund ins Auge sticht!

Jazzmen

Jazzmen ist Probewohnen

Rasse: Maremanno Mix

Alter:  12/2018

Geschlecht: weiblich

Kastriert: nein

Kinder: ja

Katzenverträglich: ?

Im Tierheim seit: 05/2019

Schulterhöhe:ausgewachsen ca. 70 cm?

 

 

Unser schwarz-weißes Riesenbaby sucht ein Zuhause mit viel Platz und großem Garten. Noch ist Jazzmen ein tollpatschiges und zu allerlei Unsinn aufgelegter Junghund. In den nächsten drei Jahren wird sie sich allerdings zu einer stattlichen Hündin entwickeln, die ihre Familie lieben aber auch beschützen möchte. In Jazzmen steckt nämlich eine gute Portion Herdenschutzhund und diese Eigenschaften sollten man nicht unterschätzen sondern rechtzeitig in die richtigen Bahnen lenken.

Jazzmen gehört eher zu den gemütlichen Hunden, stundenlange Spaziergänge oder Agility sind nicht ihr Ding. Dieser Hund sollte souverän und konsequent erzogen und geführt werden aber ohne jeden Härte. Einen Herdenschutzhund zu erziehen kann sich als recht diffizile Aufgabe herausstellen und deswegen sollten Interessenten entweder bereits Erfahrungen mit diesen Rasseeigenschaften besitzen oder willens sein sich ernsthaft und vielleicht mit professioneller Hilfe damit auseinanderzusetzen.

Jazzmen wird nicht in Wohnungshaltung vermittelt sondern nur in ein Zuhause mit gut eingezäuntem Grundstück.

 

 

Ares

Ares ist vermittelt!!!

 

Rasse: Malinois

Alter:  2009

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Kinder: nein/Jugendliche ja

Katzenverträglich: nen

Im Tierheim seit: 03/2019

Schulterhöhe: 62 cm

 

 

Ares ist ca. 10 Jahre alt und mindestens 5 davon waren verlorene Jahre. Jahre im Zwinger, ohne Kontakt zu Menschen und Artgenossen. Für jeden Hund eine Katastrophe, für einen Mali einfach furchtbar, ein Hund der arbeiten möchte und eine Aufgabe braucht…weggesperrt, vergessen. Wir konnten Ares nun endlich aus dieser Situation befreien und nun will er nochmal durchstarten für die restlichen Jahre.
Ares ist trotz dieser Haltung ein menschenfreundlicher und lieber Bub geblieben. Seine Figur ist in den letzten Jahren leider völlig aus dem Ruder geraten und Ares muss dringend auf Diät gesetzt werden. Spaziergänge dürfen im Moment gerne noch etwas gemütlicher ausfallen aber wenn Ares wieder in Form ist, wird sich das bestimmt ändern.
Ares sucht ein Plätzchen bei Menschen, die nicht nur den Kuschelbär in ihm sehen, sondern auch den Mali, der er nun mal ist und ihn auch nicht unterschätzen. Aufgrund der vorherigen Haltung wird Ares nicht an Familien mit kleinen Kinder vermittelt (hundeerfahrene Jugendliche ab 16 sollten kein Problem sein).
Ares freut sich über jede Zuwendung und Aufmerksamkeit, viel Action und Bespaßung braucht er nicht. Er hat einen Grundgehorsam, der sicher erstmal wieder aufpoliert werden muss, an der Leine ist er ein angenehmer Begleiter. Ares versteht sich mit Hündinnen und auch mit kastrierten ruhigen Rüden kommt er bestimmt zurecht. Bei Hündinnen ist er sehr charmant und geduldig. Entgegenkommende Hunde, Menschen, Pferde, Radfahrer interessieren ihn beim Gassigehen überhaupt nicht.
Wo darf Ares seine restlichen Jahre in Würde verbringen, mit vollem Familienanschluss, geliebt und versorgt?

 

 

Lovano

 

Rasse: Mischling

Alter:  2017

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Kinder: ja

Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit: 03/2019

Schulterhöhe: 50 cm

 

 

 

Besonderer Hund sucht besondere Menschen

Dieser Hund ist mit seiner tollpatschigen und lustigen Art einfach nur liebenswert. Lovano ist kein Ottonormalverbraucher Hund sondern ein Hund für Menschen die auch einen Hund mit kleinen Einschränkungen bedingungslos lieben. Den genauen Grund für seine kleinen Koordinationsprobleme kennen wir nicht, vermutlich liegt es aber an einer Störung im Großhirn. Lovano ist ein Hund mit unbändiger Lebensfreude, die ansteckend ist und einem immer wieder ein Lächeln auf die Lippen zaubert. Dieser Hund ist immer wieder für eine Überraschung gut und mit ihm wird das Leben nie langweilig.

Mit anderen Hunden kommt Lovano bestens zurecht und wer als Mensch sein Herz erobert hat dem schenkt er sein ganzes Vertrauen. Lovano benötigt manchmal etwas länger um sich mit Dingen vertraut zu machen und braucht deshalb Menschen mit viel Einfühlungsvermögen und Geduld an seiner Seite, die ihm Zeit und Raum lassen um die Situation einzuschätzen.

Der hübsche Bub ist ansonsten ein ganz normaler Hund der gerne spielt und Gassi geht. Er ist stubenrein, fährt im Auto problemlos mit (o.k. das Einsteigen muss man noch etwas üben) und ist katzenverträglich.

Wer allerdings einen Hund sucht der durch bedingungslosen Gehorsam besticht oder ein Crack im Hundesport wird, ist bei unserem Kasperkopf an der falschen Adresse. Er sucht eher Menschen mit einer gewissen Großzügigkeit, die ihn einfach Hund sein lassen und sich an seinen Kapriolen erfreuen, ihn liebevoll fördern aber auch seine Grenzen erkennen und akzeptieren können.

 

Sunny

Sunny ist reserviert!

 

Rasse: Mischling

Alter:  2018

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Kinder: Jugendliche ja

Katzenverträglich: vermutlich

Im Tierheim seit: 01/2019

Schulterhöhe: 50 cm

 

 

Sunny hatte einen schlechten Start ins Leben, im Zwinger isoliert aufgewachsen, hatte er wenig Kontakt zum Menschen und durfte die Welt außerhalb nicht kennenlernen.

Trotzdem ist Sunny ein lebensfroher, neugieriger Bub, der alles in sich aufsaugt und einfach nur glücklich ist, dass er seinem alten tristen Leben entkommen ist. Wenn Sunny merkt, dass man es gut mit ihm meint, schließt er sich schnell dem Menschen an und orientiert sich auch in Situationen die ihm noch Angst machen sehr gut.

Trotzdem muss er natürlich noch viel lernen und ist in Alltagssituationen oft unsicher. Das Leben in einer Wohnung kennt er nicht, auch daran muss man ihn erst gewöhnen. Wichtig ist ihm Sicherheit zu vermitteln, ihn an alles Neue behutsam heranzuführen, ohne ihn einerseits zu überfordern aber ihm auch Raum zu lassen Erfahrungen zu sammeln und sein Selbstbewusstsein zu stärken.

Für diese Aufgabe braucht man nicht unbedingt jahrelange Hundeerfahrung sondern eher eine natürliche Intuition, Führungsqualität und die Bereitschaft in den ersten Monaten Geduld und Zeit aufzubringen.

 

 

Timmi

 

Rasse: Parson Russel Terrier

Alter:  2014

Geschlecht: männlich

Kastriert: nein (würde auch nichts an seinem Verhalten ändern)

Kinder: Jugendliche ja

Katzenverträglich: NEIN

Im Tierheim seit: 04/2019

Schulterhöhe: 40 cm

 

Update 27.05.2019

 

Im Tierheim zeigt sich, dass Timmi bei konsequenter Führung ein gut händelbarer und angenehmer Begleiter ist. 

Begegnungen mit Artgenossen gestalten sich mittlerweile als völlig unspektakulär, auch das gemeinsame Gassigehen mit mehreren Hunden meistert Timmi in den meisten Fällen gelassen.

 

Wichtig und entscheidend ist immer wer am anderen Ende der Leine hängt, Timmi ist ein schlauer Kopf der die kleinen Schwächen von uns Zweibeinern sofort erkennt und zu seinen Gunsten ausnutzt.

 

Einem Menschen mit Präsenz der Timmi selbstbewusst, aufrecht und konsequent durchs Leben führt, wird der kleine pfiffige Terrier viel Freude bereiten. Wenn weiterhin ein paar kleine Spielregeln im Umgang mit ihm beachtet werden (die wir mit Interessenten natürlich besprechen), mutiert der kleine Tyrann zu einem echtem Herzensbrecher.

 

 

.

Timmi lebt seit Welpe bei seinen Menschen, die ihn sehr lieben und nur schweren Herzens abgeben.

Allerdings bringt der hübsche kleine Mann seine Menschen durch sein Verhalten an ihre Grenzen und deswegen sucht Timmi nun ein neues Zuhause.

Menschen gegenüber ist Timmi stets freundlich und aufgeschlossen, in der Wohnung zeigt er sich als Traumhund, ist selbstverständlich stubenrein, ruhig und kuschelt gern auf dem Sofa. Timmi hat eine solide Grunderziehung, kennt die üblichen Kommandos und führt diese in reizfreier Umgebung zuverlässig aus.

Wenn man allerdings das Haus verlässt erwacht der Terrier in ihm. Timmi hat einen ausgeprägten Jagdtrieb und kann nicht von der Leine gelassen werden. Bei Sicht von Wild oder Katzen dreht der kleine Kerl richtig auf und fällt sofort in wildes Jagdgeschrei. Leider zeigt er dieses Verhalten auch beim Anblick von Artgenossen. Dadurch werden Spaziergänge oft zum Spießrutenlauf. An diesem Verhalten muss definitiv gearbeitet werden um zu einem für Alle entspanntem Spaziergang zu kommen.

Timmi kommt schnell in Erregungszustände und ist dann nicht mehr ansprechbar. Er verfolgt seine Ziele sehr konsequent und verliert wenn man ihn nicht in die richtige Bahn leitet jegliches Maß. Sämtliche Beschäftigungsmaßnahmen müssen deshalb wohlüberlegt und dosiert vorgenommen werden. Beim Anblick von Wasser in Seen und Bächen steigert sich Timmi zum Beispiel in einen unkontrollierbaren Zustand indem er ununterbrochen ins Wasser beißt und versucht die Wassertropfen zu fangen.

Timmi sucht nun Menschen, die mit ihm nochmal zurück auf Los gehen, die im besten Fall bereits Erfahrungen mit Terriern haben, die sich nicht überschätzen und von seinem knuffigen Äußeren verführen lassen. Wir wünschen uns Menschen, die bereit sind mit Timmi zu arbeiten, gerne auch in Zusammenarbeit mit unserer Hundetrainerin.

 

 

 

Jax

 

Rasse: Mischling

Alter:   11/2017

Geschlecht: männlich

Kastriert: nein

Kinder:  ja

Katzenverträglich: ?

Im Tierheim seit: 02/2019

Schulterhöhe: 50 cm

 

 

 

Der aparte Jax wurde aus dem mittleren Osten mitgebracht und sollte eigentlich bei seinen Rettern, die mittlerweile in Deutschland leben, ein endgültiges Zuhause finden. Leider reagiert Jax Frauchen bei engem Kontakt allergisch auf den Rüden. Jax, der sehr anhänglich und verschmust ist, kann überhaupt nicht verstehen warum sein Frauchen ihn immer wieder wegschicken muss wenn er die Nähe sucht. Deshalb hat sie sich schweren Herzens entschlossen für Jax ein neues Zuhause zu suchen.

Jax ist ein temperamentvoller, agiler Rüde mit viel Power. Er kennt einige Grundkommandos, allerdings in englischer Sprache. Im Umgang mit anderen Hunden ist Jax unsicher und neigt dabei diese Anzubellen und Abzuschnappen. Wenn er die Hunde kennenlernen kann, findet er aber schnell Zugang und möchte dann nur Spielen. Für Jax wäre eine gute Hundeschule wo er auch Sozialkontakte haben darf sicher anzuraten.

Jax wurde als Straßenhund geboren, eine gewisse Eigenständigkeit ist ihm in die Wiege gelegt, Jagdtrieb ist sicher auch vorhanden. Vorallem bei Männern zeigt er sich im Erstkontakt vorsichtig und abwartend, verliert aber schnell seine Scheu und nimmt dann freudig Kontakt auf.

Jax sucht eine aktive und sportliche Familie, die ihn auslastet und weiter an seiner Erziehung arbeitet.

 

 

 

Briciola

Bricciola ist reserviert!

 

 

Rasse: Malinois-(Mischling)

Alter:   01/2017

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Kinder:  ab 10 Jahren

Katzenverträglich: ?

Im Tierheim seit: 06.2018

Schulterhöhe: 57 cm

 

 

Update 06.10.2019

Bricciola ist auf eine Pflegestelle umgezogen.

Wo sind die Schäferhundfans, die dieser tollen Maus, die sich mittlerweile zu einer wahren Traumhündin entwickelt hat, ein neues Zuhause geben möchten?

Bricciola verträgt sich mit allen Hunden, kann problemlos ohne Leine laufen und ist dabei jederzeit abzufbar.

Sie ist intelligent, lernfreudig und arbeitswillig, einzig eine gewisse Aufgeregtheit steht ihr manchmal im Weg und behindert sie in ihrer Konzentration.

Bricciola kann alleine bleiben, fährt gerne Auto und weiß sich in der Wohnung zu benehmen.

Diese Hündin sucht konsequente Menschen, die sie souverän führen, ihr Sicherheit und gleichzeitig auch Raum geben.

 

Die temperamentvolle Briciola sucht eine Familie ohne Kinder da sie mit diesen leider nicht besonders gut zurecht kommt. Einerseits ist Briciola vorsichtig und zurückhaltend, im Zweifel kann sie aber die Strategie „Angriff ist die beste Verteidigung“ wählen. Der neue Besitzer ist hier gefordert die Führung zu übernehmen und Briciola gar nicht erst in diese Position kommen zu lassen.

In den richtigen Händen wird sich diese aparte Schäferhundmischlingshündin zu einer wahren Traumhündin entwickeln, die ihre Menschen vergöttert und für ihre Familie durchs Feuer geht.

Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie. Im Moment lebt sie mit einem jungen Rüden zusammen mit dem sie gerne spielt und herumtobt, ein Zuhause als Zweithund wäre also durchaus denkbar.

Briciola kommt ursprünglich aus Italien. Sie wurde dort an der Kette gehalten, eine Familie die dort Urlaub machte brachte sie nach Deutschland mit und diese musste sie nun wegen Schwangerschaft abgeben. Die junge Hündin hat schon einiges im Leben mitgemacht und sollte nun endlich in ein stabiles Umfeld, die die Hündin auch auslasten und fördern.

 

 

Nora

Rasse: Mischling
Alter: geb. ca. 2007
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Kinder: ?
Katzenverträglich: ?
Im Tierheim seit: 29.07.17
Schulterhöhe: ca. 46 cm

 

 

Die zierliche, ältere Hundedame ist Fremden gegenüber vorsichtig und weicht Annäherungsversuchen zuerst einmal aus.
 
Aber hat man ihr Herz erobert, dann ist
Nora eine richtige Schmusebacke und weicht einem nicht mehr von der Seite.
An gemeinsamen Spaziergängen hat sie große Freude.
Wir wünschen uns für Nora ein liebevolles, ruhiges Zuhause, gerne auch bei etwas älteren, aber dennoch fitten Menschen.
 
Mit anderen Hunden hat Nora keine Probleme, allerdings auch kein besonderes Interesse an ihnen.
 
Wer schenkt Nora den verdienten schönen Lebensabend?

 

 

Für Nora kann man Pate werden.
Mehr Infos hierzu finden Sie in unserer Rubrik Patenschaften.

Sofia

 
Rasse: Schäfer-Mix
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Kinder:
Katzenverträglich: eher nein
Im Tierheim seit: 18.03.17 (lebt auf Pflegestelle – bei Interesse vorher anrufen!)
Schulterhöhe: ca. 50 cm

 

 

Sofia darf seit ihrer Ankunft bei einer unserer Pflegerinnen wohnen. Sie hat ihr
ganzes bisheriges Leben in einem Tierheim in Osteuropa verbracht und so gut wie
nichts kennenlernen dürfen. In den vergangenen Monaten hat Sofia große
Fortschritte gemacht, trotzdem wartet noch einiges an Arbeit auf ihre zukünftigen
Menschen. Diese sollten Ruhe und Geduld mitbringen und bereits Erfahrung im
Umgang mit Angsthunden haben. Sofia braucht Begleiter an ihrer Seite, die
Sicherheit ausstrahlen und ihr somit Orientierung geben. Zu Frauen fasst Sofia
wesentlich schneller Vertrauen als zu Männern. Sofia ist stubenrein und verträglich
und verspielt mit ihren Artgenossen. Von daher wäre ein souveräner und gelassener
„Ersthund“ eine gute Option. Das Zuhause sollte eher ländlich gelegen sein, zu viele
Umweltreize würden Sofia überfordern. In ihrer gewohnten Umgebung läuft sie
inzwischen prima an der Schleppleine. Es ist eine Freude zu sehen, wie Sofia dann
unbeschwert spielt, sich im Gras wälzt oder nach Mäusen buddelt. Auch
Begegnungen mit Spaziergängern, Joggern, Radfahrern meistert sich mit
entsprechendem Sicherheitsabstand schon relativ entspannt. Wir hoffen, dass sich
Menschen finden, die dieser liebenswerten Hündin ein endgültiges Heim schenken.

 

Tyson

Rasse: Rottweiler

Alter: geb. 5.8.2012

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Katzenverträglich: nein
Kinder: nein

 

 

Unser Tyson ist leider zurück.

Dummerweise konnte sich die Frau des Hauses nicht die Stellung bei ihm erarbeiten, die von Nöten ist, um in Tyson’s Augen 100 %tig respektiert zu werden.

Tyson ist ein typischer Rottweiler Rüde der gerne seine Grenzen testet und seine Position im Rudel in Frage stellt. Dem muss man gewachsen sein und mit Konsequenz und Durchsetzungsvermögen entgegentreten. Schwäche duldet Tyson nicht. Wer dies hinbekommt hat dafür aber einen treuen Begleiter auf Lebenszeit.

Tyson hat leider in seinen ersten 2 Lebensjahren recht wenig von der Welt mitbekommen und wurde isoliert gehalten. Auch Sozialkontakte mit Artgenossen gab es für ihn kaum. An seiner sozialen Kompetenz in Bezug auf andere Hunde muss dementsprechend noch gearbeitet werden.

Tyson ist ein lern- und arbeitsfreudiger Hund, vom Gebäude her eher klein und zierlich für einen Rüden. Er ist kastriert, kann einige Stunden alleine bleiben und ist stubenrein. Tyson begegnet Menschen grundsätzlich freundlich, hat aber Schutztrieb und wird sein Zuhause und seinen Menschen bewachen.

Wir suchen für Tyson vorzugsweise Menschen mit Rottweilererfahrung oder zumindest Erfahrung im Umgang mit dominaten Hunden. Tyson lässt sich deutlich besser von Männern führen, deswegen wäre uns eine männliche Bezugsperson am liebsten. Obwohl Tyson keine Probleme mit Kindern hat, möchten wir ihn nicht in eine Familie mit Kindern vermitteln. Mit einer großen vorhandenen Hündin würde Tyson nach entsprechender Gewöhnung eventuell klar kommen, Katzen und Kleintiere sollten keine in seinem neuen Zuhause leben.

In entsprechenden Händen hat unser Tyson das Zeug zum Traumhund, ein Rohdiamant dessen gute Anlagen in die richtigen Bahnen gelenkt werden muss.

Sie trauen sich das zu? Dann kommen Sie während unseren Öffnungszeiten vorbei und lernen Tyson persönlich kennen.


 

 

 

Für Tyson kann man Pate werden.
Mehr Infos hierzu finden Sie in unserer Rubrik Patenschaften.

Nuno

Rasse: Terrier-Mix

Schulterhöhe: ca. 40 cm
Geboren: ca. 2006
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Kinder: nein
Katzenverträglich: ? (eher nein)

Im Tierheim seit: 23.11.2012

Nuno hatte seine Mutter verloren und war erst wenige Wochen alt, als er zu seiner damaligen Familie kam und dort mit der Flasche großgezogen wurde. Schweren Herzens mussten seine Menschen ihn aus gesundheitlichen Gründen bei uns im Tierheim abgeben. Aus verschiedenen Gründen ist für Nuno der Aufenthalt im Tierheim ganz besonders schwer und leidet wirklich sehr unter dieser Situation. Da Nuno viel zu früh von seiner Mutter und den Geschwistern getrennt wurde, hat er keine richtige Sozialisierung erfahren, was zur Folge hat, dass ihm andere Hunde eher unheimlich sind und ihm teilweise sogar Angst machen. Nuno ist seinen vertrauten Menschen sehr zugetan und hängt stark an ihnen. Dementsprechend fällt es ihm schwer, im Tierheim immer wieder auf sie verzichten zu müssen und sich auf andere Personen einzustellen. Außerdem hat Nuno Probleme, Handlungen umzusetzen, die er in dem Moment nicht möchte, aber von ihm verlangt werden. Diese Situationen werden nun mit Nuno trainiert. Er soll so lernen, dass nichts Schlimmes passiert und er entspannt bleiben kann. Da ihn seine Vorbesitzer von ganz klein auf hatten, vermuten wir, dass die Familie sich mit seinen Macken arrangiert  bzw. bestimmte Situationen einfach vermieden hat, was aber auf Dauer keine befriedigende Lösung ist. Wir suchen für unser Sorgenkind erfahrene Menschen, die bereit sind, weiter mit Nuno zu arbeiten (wir stehen dabei gerne mit Rat und Tat zur Seite) und den einge-schlagenen Weg fortführen. Die aber auch bereit sind, bis zu einem gewissen Grad Nuno so anzunehmen und zu lieben, wie er nun mal ist. Nuno ist topfit und agil, liebt Bewegung und geht gerne spazieren. Er fährt gerne Auto und kann problemlos ein paar Stündchen alleine bleiben.

Für Nuno kann man Pate werden.
Mehr Infos hierzu finden Sie in unserer Rubrik Patenschaften.

Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.
Tierheim im Eichholz 1
70794 Filderstadt

Öffnungszeiten

Montag:
15:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag:
16:30 - 18:30 Uhr
Samstag:
14:00 - 17:00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen geschlossen!

Spendenkonto

KSK Esslingen-Nürtingen

IBAN: DE25 6115 0020 0007 6310 63
BIC Code: ESSLDE66xxx

Mehr Infos finden Sie hier

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0711 / 777 5 666

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.