Happy End 2015

Bibi

Liebes Tierheim-Team!

 

Es ist nun fast ein Jahr her, dass die kleine Angstnase Bibi bei uns eingezogen ist und es wird höchste Zeit, dass wir euch ein wenig über das Zusammenleben mit der süßen (manchmal bisschen schizophrenen) Maus berichten.

 

Es hat lange Zeit gedauert, bis Bibi „angekommen“ ist. Wir haben ihr die Zeit gegeben und sie auch immer wieder ein kleines Stückchen mehr gefordert. Routine und ständige Wiederholungen waren der Schlüssel (und auch jede Menge Leckerchen J ), so dass Bibi immer mehr Selbstbewusstsein entwickelt und auch gezeigt hat. Mittlerweile tobt sie mit ihren Gassi-Kumpels ausgelassen über die Wiese und es ist immer wieder ein rührender Moment, wenn sie einfach pure Lebensfreude und Unbeschwertheit auslebt. Sie liebt es, durch das hohe Gras zu pflügen und das ein oder andere Schlammloch für eine ausgiebige Fellpflege zu nutzen (am anschließenden Baden arbeiten wir noch! ).

 

Oft ist sie noch „mit angezogener Handbremse“ unterwegs und neue Situationen und neue Menschen sind meistens erstmal beängstigend, aber immer öfter siegt dann doch ihre Neugier über den Drang zu flüchten. Außerdem hat sich herausgestellt, dass sie eine wahre Kuschelnase ist und mittlerweile auch sehr fordernd werden kann, um ihre Streicheleinheiten zu bekommen. Wir freuen uns so sehr, wie sich Bibi entwickelt hat und sind uns sicher, dass mit der Zeit noch viel mehr möglich ist!

 

Liebe Grüße senden

 

Bibi, Katja und Markus

Ajax und Pepe

Hallo liebes Tierheim – Team,
 

wir, Ajax und Pepe (davor Aeneas) sind nun schon seit über 2 Monaten in unserem neuen Zuhause und haben uns richtig gut eingelebt. Gemeinsam erkunden wir jeden Tag aufs Neue die vielen verschiedenen Dinge die wir so entdecken und haben dabei viele Flausen im Kopf. So hat ein Schatten eines wehenden Astes an der Wand doch etwas ganz aufregendes, oder nicht?
Schmusen mit Herrchen und Frauchen machen wir am Liebsten. Im Anschluss wird noch eine Runde mit dem kleinen Ball oder „Mäusefange“ gespielt.

Das finden wir immer super! In der Nacht sind wir immer sehr brav und schlafen ganz fest, ehe wir dann morgens Hunger bekommen. Frauchen gibt uns dann etwas Leckeres zu essen. Danach geht’s noch kurz „aufs Töpfchen“ und der Tag kann beginnen Jippiii

Wir wollten uns noch bei euch bedanken, für alles was ihr für uns gemacht habt und dass wir bei euch so gut versorgt wurden.

Viele liebe Grüße und vielen Dank für Alles! Ihr seid super!

 

Ajax und Pepe

Vicky jetzt "Fibi"

Liebe Frau Müller/ liebes Tierheim Filderstadt,

 

hier ein paar Fotos und eine Nachricht von Vicky/Fibi! 

Fibi hat sich gut eingelebt und wir haben das Gefühl, dass sie sich sehr wohl fühlt. Auf den Spaziergängen tobt sie ganz ausgelassen herum und die Leute, denen wir begegnen, sind erstaunt, wie sehr sie sich in den wenigen Wochen schon verändert hat. Man sieht ihr an, wie viel Spaß  sie hat. Nur Kindergeschrei versetzt sie nach wie vor in Panik. Auch im Haus ist sie verspielter geworden, am wildesten spielt sie mit ihrem Spielzeug herum, wenn keiner im Raum ist; ab und zu erschrickt sie, doch sie wird täglich gelassener. Auch den angeschalteten Staubsauger toleriert sie mittlerweile im gleichen Raum, wenn man ihr damit nicht zu nahe kommt. Moritz und Fibi leben nach wie vor friedlich zusammen, wenn Moritz auch nicht so recht nachvollziehen kann, warum man mit seinem Spielzeug über Tisch und Bänke hüpfen muss, wenn man doch auch ruhig und friedlich liegen bleiben könnte.

Wir freuen uns, dass Fibi bei uns ist, und sagen noch mal danke!

 

Herzliche Grüße

Chicco

Chicco noch bei uns im Tierheim


Liebe Tierheim- Mitarbeiter!
Im Juni haben wir von Ihnen den Kater Chicco bekommen: naseweiß,verschmust,sehr anhänglich und immer hungrig! Von anderen Katzen hält er rein gar nichts da verschwindet er
lieber.
Er ist wunderschön geworden,hat an Gewicht zugelegt und fängt Mäuse ohne Ende,die er
ganz gerne lebendig ins Haus schleppt.Seine Hauterkrankung hat sich sehr verbessert und
wir hoffen,dass dieser Zustand so bleibt.
Nochmals danke für dieses liebe Tier und viele Grüße
 

Benji

Hallo liebes Tierheim-Team,

hier ein paar Bilder vom Spitzbub Benji :) 

Liebe Grüsse Anja Ohlendorf
.....
 

Und mittlerweile hat Benji auch endlich wieder zugenommen, nachdem er innerhalb kürzester Zeit aus unerklärlichen Gründen so stark und schnell abgenommen hat. Er macht außerdem Fortschritte in seinem Verhalten. Er knurrt nicht mehr jeden an und ich mittlerweile Besuch empfangen. Benji freut sich dann über gaaaaanz viel Streicheleinheiten. Ein echter Goldschatz eben. Vielen Dank für einen klasse Hund von euch :)

Grüssle

Bobby

Hallo,

Ich bins Bobby,wollte mich mal melden.Als ich in der neuen Wohnung ankamm habe ich mich erst mal für fünf Stunden versteckt,am späten Abend bin ich sehr vorsichtig durch die Wohnunggeschlichen und habe alles erkundigt.Vor denn Menschen machte ich einen großen Bogen,wusste ja noch nicht, das Sie nur mein bestes wollten.

Aber langsam haben wir uns angefreundet und das herumtoben finde ich toll und Schuhbändel jagen.Wenn es morgens immer ein wenig hektisch wird verstecke ich mich immer noch,aber sobald es ruhiger wird komme ich wieder raus.Habe mich heute das erste mal auf den Balkon getraut,in der Sonne zu liegen war einfach toll.

So Ihr lieben,danke Euch nochmals für alles, werde mich auch mal wieder melden.

Schicke euch auch ein paar Bilder von mir.

Romeo

Hallo ihr lieben. 

Heute am 22.10 sind es 2 jahre, dass ich bei meiner Familie in Neuhausen wohne. Mir geht es super. Dieses Jahr war ich 2x im Urlaub mit dabei. An Pfingsten waren wir in Italien am Meer. Eigentlich hätte ich ins wasser dürfen, daß finde ich aber doof, habe es mir mit Frauchen lieber am Strand unter dem Sonnenschirm gemütlich gemacht. 

In den Sommerferien waren wir im Zillertal da fand ich es richtig toll. Berge und Gebirgsbäche sind voll mein Ding. Da gehen wir nächstes Jahr wieder hin. Mit meinen zweibeinigen Futtermaschinen läuft es auch richtig gut, soviel wie die mich kraulen einfach toll. Naja ich weiß ja auch wie machen....

Mit Tammy der Chefin im Haus komme ich auch klar, sie Zickt mich zwar immer noch an wenn sie ihre 5 Minuten habe, aber ich ignoriere Sie dann einfach weg....

Liebe grüße aus Neuhausen Euer Romeo

Mit Familie Johnson und Tammy +

Ruby

Liebes Tierheim Team,

 

jetzt bin ich schon ein gutes halbes Jahr in meinem neuen Zuhause und wollte euch auch einmal schreiben. Ihr erinnert euch sicher noch, dass ich im Tierheim ein kleines Sorgenkind war, da ich ein seehhhr großes Selbstbewusstsein habe und mich daher mit den anderen Kaninchen immer nicht so gut verstanden habe. Daher war auch die Sorge groß, ob ich die Probezeit bei meinen neuen Besitzern überhaupt gut überstehe, denn hier gab es schon den Zwergkaninchenmann Krümel (der kleine auf den Bildern, der kurz vor mir hier eingezogen ist). Am Anfang war es auch tatsächlich schwer, da Krümel sechs Jahre lang alleine sein musste und vor so einer großen Dame wie mir eher Angst hatte. Naja, nach ein paar turbulenten Tagen haben wir uns dann aber im wahrsten Sinne zusammengerauft und nun vertragen wir uns prima! Häufig kuscheln wir miteinander, lecken uns zärtlich das Fell (Krümel putzt mir auch gerne ausgiebig meine Hängeohren) und knabbern gemeinsam an einer Karotte oder einem trockenen Maiskolben. Und wenn mich doch einmal etwas erschreckt, verstecke ich mich hinter ihm - was meine Besitzer sehr witzig finden, da ich ungefähr doppelt so groß bin wie er.

 

Obwohl ich jetzt ein schönes Gehege mit Stall und Auslauf habe, bin ich jeden Tag total neugierig, was hinter dem Zaun ist! Und jeden Tag schaue ich aufs Neue nach Ausbruchsmöglichkeiten und beobachte ganz genau, wie meine Herrschaften zu uns rein und raus gehen. Dreimal ist mir sogar schon ein Ausbruch geglückt (:-)), aber leider kam ich dann nie weit. Aber es war sehr lustig anzusehen, wie meine Besitzer im Zickzack durch den Garten rannten. Naja, daher sieht unser Stall zwischenzeitlich eher wie ein Hochsicherheitsknast aus. Eigentlich ist so ein Ausbruch aber auch recht blöde, vor allem, da mein Freund Krümel lieber im Gehege bleibt, als die Welt zu erkunden - in der Hinsicht ist er ein richtiger Angsthase.

 

Zusammengefasst war es also ein großes Glück, dass der kleine Pirmin und seine Mama mich bei euch gefunden und mit nach Nürtingen genommen haben! Und mit meinem schelmigen Charme und meiner Neugierde habe ich auch den Papa zuhause ruck-zuck um den Finger gewickelt und er bastelt Krümel und mir immer mal wieder neue Sachen oder pflückt leckeren Löwenzahn.

 

Damit ihr mich mal wieder seht und auch Krümel kennenlernt, habe ich euch noch zwei Bilder angehängt.

 

So, jetzt überlege ich mir noch den nächsten Streich und wünsche euch alles Gute!

 

Eure Ruby

 

Pino

Liebes Tierheim Team, Pino lebt nun schon über 2 Jahre bei uns und fühlt sich rundum wohl. Obwohl er als Einzelkatze von Euch vermittelt wurde, hat er mittlerweile eine Freundin aus der Nachbarschaft gefunden, die sogar sein Futter fressen  und auf seinen Plätzen liegen darf. Mit den benachbarten Katern klappt´s  auch besser. Nach den anfänglich wirklich heftigen Streitereien, die fast immer von Dr. Braun und Team behandelt werden mussten, suchen die Nachbarskater mittlerweile recht schnell das Weite, sobald sich unser Pino aufplustert und zu knurren beginnt….

Viele Grüße nach Filderstadt Nadine S.

Minka & Mio

Inzwischen ist es amtlich: Minka und Mio sind voll integriert und "angekommen" im Rudel!  Beide haben inzwischen eine Zahnsanierung hinter sich, Mio wurde fertig geimpft und beide haben ihr neues Revier sowohl innen wie auch außen in Besitz genommen. Sie sind beide eigentlich gesund, jedoch kommt Mio leider doch nicht langfristig ganz ohne Medis aus (wie wir die erste Zeit nach der OP gehofft hatten) - er hat immer noch manchmal Zahn(fleich)Probleme. Deshalb kriegt er jetzt wieder ein wenig Kortison. Wir versuchen die niedrigstmögliche Dosis zu finden und bleiben weiter an der Sache dran! Aber er frisst gut  (er ist ein ganz schöner Pummel) und ist gut drauf! Minka (die jetzt Mimi heißt, weil sie, immer wenn sie einen anquatscht, so goldig miiii-miiii ruft, deshalb ist sie jetzt die Mi-Mi!) geht es hervorragend. Von der Darmgeschichte merkt man überhaupt nichts. Sie frißt normal, Klogang normal! Und seit alle 4 Katzen aneinander gewöhnt sind, und die ganze Wohnung + der Garten zur Verfügung steht, hat sie auch keine Hautprobleme mehr (war wohl doch der Lagerkoller-Stress). Abgesehen davon, dass sie von ihrem Naturell her wohl immer eine eher ängstliche/vorsichtige Katze bleiben wird, ist sie voll gut drauf und voller Energie!! Sieht man an den Freigangfotos. Die flitzt da draußen rum wie ein Feldhase, während Mio etwas behäbig hinterherhoppelt. Sieht einfach goldig aus! Anbei schicke ich Ihnen Fotos vom Anfang bis jetzt, damit Sie sich auch an den beiden erfreuen können :-) Wir sind so froh, die zwei aufgenommen zu haben und die zwei sind es glaub ich auch :-) Viele liebe Grüße an Sie und hoffentlich noch viele glückliche Vermittlungen!

Aktuelles

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.
Tierheim im Eichholz 1
70794 Filderstadt

Öffnungszeiten

Montag:
15:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag:
16:30 - 18:30 Uhr
Samstag:
14:00 - 17:00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen geschlossen!

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0711/7775666

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.