Happy End 2014

Hallo Ihr ganz tolles Team, vor 10 Jahren haben wir bei Euch Amy (Gabriela?) - da war sie 1 Jahr alt - abgeholt. Wahrscheinlich wisst Ihr gar nicht mehr um welches liebes, süßes Mädchen hier geht. Deshalb als Anhang ein Foto von ihr. Ihre Mama war eine wilde Katze. Amy wurde mal vermittelt und angeblich war sie bei denen aggressiv. Wir sind so glücklich mit ihr und hoffen, dass wir noch viele Jahre, trotz schwerer Krankheit -Eosinophile -  haben dürfen. Euch allen wünschen wir für 2015 viele liebevolle Vermittlungen und viel Kraft für die traurigen Fällen. Helmut & Rachel & Amy & Timohr (ein süßes, schwarzes Katerchen, den Amy sehr gerne hat)

November 2014

Hallo liebes Tierheim, wir haben Betty (wir nennen sie Betsy) nun schon acht Wochen. Sie hat sich sehr schnell eingelebt und an unseren täglichen Ablauf gewöhnt. Sie hat 400 Gramm zugenommen, jetzt kriegt sie etwas weniger. Beim Tierarzt war sie auch schon wegen Schnupfen, aber das hatten wir gleich wieder im Griff. Sie macht uns froh und glücklich und wir möchten sie nicht mehr missen. Sie scheint auch sehr zufrieden zu sein, wie man auf den Fotos glaube ich gut erkennen kann. Sie hat schon so viel gelernt. Wir üben Dog-Dancing, Pfote geben und ein bißchen alleine in der Wohnung bleiben und das klappt alles prächtig. In der Wohnung ist sie ein Schatz, ist ruhig, bellt so gut wie nie, nicht mal, wenn's klingelt, lässt Besuch rein und ist rundum ausgeglichen. Sie weiß schon, was sie nicht darf, z.B. an den Mülleimer gehen, lässt unsere Wellensittiche in Ruhe und stellt nichts an. Ihr größtes Hobby ist neben dem Fressen das Kuscheln. Manchmal denken wir, wir hätten eine Katze.Fehlt nur noch, dass sie mit dem Schnurren anfängt. :-). Draußen macht sie ein wenig Probleme. Sie wurde gleich in der dritten Woche von einem Hund gezwickt und seitdem ist sie nicht mehr gut auf fremde Hunde zu sprechen. Ein paar Hundefreunde hat sie aber, die sie täglich beim Morgenspaziergang trifft, mit denen kommt sie gut aus. Daher denken wir, dass sich das alles wieder beruhigt. Alles in allem sind wir sehr froh, dass wir unsere Betsy gefunden und wir würden sie nie wieder hergeben wollen. Viele Grüße und Sie können gerne mal vorbeikommen.

Hallo liebes Tierheimteam, ich möchte euch gerne einen kurzen Bericht weitergeben zu Lima, die wir ja sei Mai diesen Jahres nun fest bei uns haben. Wie ihr anhand des Fotos sehen könnt – dem Hund geht es blendend, die Anfangsprobleme und ihre ängstliche Art hat sich zumindest gegenüber den Menschen, die dauernd um sie herum sind, gelegt. Im Garten, der ihr ja zu Beginn ziemlich unheimlich war und wo sie die ersten Wochen dreimal einen langen Spaziergang zu euch zurück ins Tierheim gemacht hat, hat sie mittlerweile ihre Schlaflöcher gegraben und lässt sich durch nichts aus der Ruhe bringen. Und – wir haben uns richtig gefreut, seit ungefähr August verteidigt sie auch ihren Garten und bellt fremde Leute an, die zu uns kommen möchten. Wir freuen uns sehr über diese Fortschritte und können es uns ohne diesen Hund gar nicht mehr vorstellen. Sie ist so unendlich verschmust und dankbar.Spazierengehen mit ihr ist eine echte Erholung, weil sie keinerlei Probleme mit anderen Hunden hat, da sind wir schon aus der Vergangenheit anderes gewöhnt.Soviel als kurzes Statement – es wäre schön, auch Lima würde einen Platz in euren Vermittlungen auf der Homepage finden. Viele Grüße Von Lima und Familie

Ich, Marnie, lebe jetzt seit 01.10. im schönen Weilheim an der Teck. Ich fühle mich hier pudelwohl, habe einen tollen, lieben Hundekumpel,  den ich schon ganz schön um meine Pfote wickeln kann. Auch Herrchen und Frauchen sind so lieb, ich komm auch immer zum kuscheln,  muss halt meinen Kumpel dann mit einem eleganten Schwung mit meinem Hinterteil zur Seite schieben, fressen kann ich auch aus seinem Napf, ja ich hab mich wirklich schon gut eingelebt. Die Hundeschule ist auch "ok";-) muss ja nicht alles machen, was die wollen, bin ja schließlich ein HSH, aber Frauchen lässt nicht locker, irgendwann wird sie mich wohl überzeugt haben.  Auch finde ich mittlerweile Autofahren ganz toll, auch lange Strecken mache ich mit "links"
Toll ist es auch, wenn Besuch kommt und ich von allen geknudelt werden. Dann stehen mein Kumpel und ich gemeinsam da und lassen uns verwöhnen. Anbei ein paar Fotos von meinem schönen "Hundeleben"

Danke auch an Euch, was ihr für mich getan habt, ich bin glücklich,  da wo ich jetzt bin

Liebe Grüße eure "Marnie"

Oktober 2014

Hallo liebe Tierfreunde, mittlerweile ist Sultan fast 8 Monate bei uns und sehr fidel. Er hat sich schon gegenüber den anderen Katzen in der Umgebung behaupten müssen, hat sein Revier aber gut verteidigt :) Wir sind schon gespannt, was er vom ersten Schnee halten wird...Er ist gesund und munter und scheint sich auch immer noch wohl bei uns zu fühlen, was uns sehr freut. Er bereichert unser Leben! Dafür gibt's auch manchmal ein Stück Käse :) Hier noch ein paar Bilder und liebe Grüße von M.B. und S.E.

Hallo liebes Tierheim, ich der Kater Bonschi (ehemals Boncuk) sende Euch viele Grüße von meiner neuen Heimat und meiner Familie. Ich bin zu der Familie Wolter gekommen wo mich der Philipp zuerst im Tierheim entdeckt hat (und dafür bin ich bis heute dankbar), ich darf jeden Tag raus und auf Bäumen klettern, nachdem ich meine Runde getan habe, gehe ich erstmal essen weil das ist ziemlich anstrengend soviel neues zu entdecken oder nach Mäusen zu jagen. Nachdem ich mich gestärkt habe schlafe ich eine Runde im Büro auf meinem Lieblingsplatz wo mein Papa arbeitet :-) danach esse ich noch einen Happen und gehe wieder an die frische Luft, denn vom Büro aus darf ich immer raus und rein wann ich will. Und weil meine Familie immer so nett zu mir ist und mir immer was zum fressen gibt, bringe ich jeden Tag eine Maus mit, manchmal auch zwei :-) Das tolle an meiner Familie ist, das ich nie alleine bin, denn unten im Erdgeschoss arbeitet mein Papa und oben drüber wohnen wir, d.h es ist immer jemand zu Hause, ich bin nie alleine und habe immer jemanden zum kuscheln und das liebe ich so sehr -vorallem mit der Leonie die streichelt immer so schön meinen Bauch! Meine Familie meint ich bin der Weltbeste Kater auf der ganzen Welt und ich bin soooo froh das ihr mich die Hände dieser Familie gegeben habt, dafür danke ich Euch sehr. So jetzt muß ich aber eine Runde schlafen gehen viele Grüße von Bonschi und meiner Familie Wolter die auch sehr dankbar ist das es das Tierheim gibt und so tolle Helfer! Tschüss Euer Bonschi

Liebes Tierheimteam, mir geht es gut bei Familie Miehe und meinem grossen Freund Tyson. Am Wochenende durften wir frei laufen und über die Wiesen toben mir gehts gut ich werde immer selbstbewusster und fühle mich superwohl. Am Wochenende war super Wetter und wir waren viel unterwegs. Liebe Grüsse mit einem Wuff Tyson Olly und Fam Miehe Grüsse an meine Pflegemama das Tierheimteam und meine Gassigeher. Weiterhin gute Vermittlung ihrer Schützlinge Olly ist ne süsse Maus und Tyson liebt sie. Sie rennen zusammen im Garten draussen über die Wiesen schlafen und kuscheln zusammen absolutes Dream team sie macht schön sitz gibt Pfote.

Liebes Tierheim-Team, jetzt wird es aber Zeit, dass ich mich bei Euch melde. Hier habe ich meinen Platz gefunden und genieße mit Max das Hundeleben. Ich gehe in die Welpenschule wo ich mich mit meinen Mitschülern super verstehe. Liebe Grüße von der kleinen Leila

Hallo liebes Tierheim-Team, hier mal ein paar Fotos von Knut !! Wie man sehen kann ist er schon ganz schön gewachsen und hat auch schon sehr viel gelernt. Auch mit unserer Katze versteht er sich super. Viele Grüße Familie G

Hallo ich bins Franzi, wollte mich mal melden. Mir geht es super. Darf immer viel mit meinen Menschen unternehmen. Anbei ein paar neue Bilder von mir. Bin jetzt bald neun Monate bei meiner Familie. Wau, wau Eure Franzi

Ein herzliches Hallo an das Team vom Tierheim Filderstadt! Wir wollten einfach kurz mal eine kleine Info geben wie es Zara so geht. Ganz wichtig zu allererst: Vielen Dank das wir diesem tollen Hund eine Familie sein dürfen! Zara ist einfach ein Sonnenschein. Seit Mai 2014 gehört sie nun zur Familie und hat in dieser Zeit auch schon so einiges erlebt. Wir waren schon zweimal zusammen im Urlaub und es war wirklich toll! (Im Anhang einer unserer liebsten Urlaubsmomente, Zara kuschelt sich an ? ) Der Alltag mit Zara ist viel unkomplizierter als wir es erwartet hatten. Sie kann auch mal allein daheim bleiben, ist aber auch ein gern gesehener Gast im Büro. Zwar möchte sie ihre Familie beschützen, lässt sich aber ohne Probleme auch von unseren Töchtern (11 und 14) in die Schranken weisen. Wir haben zu Beginn mit einem Hundetrainer gearbeitet. Viel musste man Zara nicht beibringen. Wichtige Dinge wie Stopp oder auch das zurück kommen konnte sie ohne viel üben und ohne Leckerli. Ebenso das Auotfahren! Das scheint ihr wirklich Spaß zu machen! Als ihre Familie haben wir entschieden, dass alles andere ein Bonus ist über den wir uns freuen würden, der aber für den Alltag nicht sooo wichtig ist. Mittlerweile kann Zara Platz und Sitz auf Handzeichen! Das ist so ein toller Fortschritt und kam einfach so nebenbei! Sie hat Spaß am Lernen und wenn man mit ihr draussen ist, balanciert sie gerne oder hüpft auch mal über Baumstämme. Gassigehen ohne Frühstück mag sie nicht, wir haben aber auch das nicht trainiert, da wir selbst alle ein Frühstück brauchen bevor es aus dem Haus geht ? Also frühstücken wir morgens erstmal alle zusammen und dann startet der Tag! Andere Hunde interessieren sie immer noch nicht so wirklich. Auch spielen kennt sie einfach nicht. Aber auch das kommt sicher noch! Wir üben gerade mit einem Preydummy. Dauert, aber es wird! Zara ist unser erster Hund und wir eventuell ihre erste Familie. Das ist eigentlich eine ganz schöne Situation, da wir alle viel voneinander lernen können! Wir nehmen uns die Zeit dafür und Zara gibt sie uns auch, dank ihres lieben und zurückhaltenden Wesens. Zum Abschluß noch mal ein wirklich dickes Dankeschön! Wir sind glücklich über unseren Familienzuwachs und hoffen sie würde ebenso über uns sprechen wenn sie es könnte! Viele Grüße! Christine, Markus, Jana, Emilia und Zara

September 2014

Hallo liebes Tierheim, nach langer Zeit melde ich mich mal wieder. Mittlerweile bin ich 6 Jahre alt und wohne knapp 6 Jahre bei meinen Dosenöffner. Mir geht es richtig gut. Ich hab euch mal ein paar Bilder rangehängt, wie ich von einem kleinem süßen Kater zu einem gestandenen Kater herangewachsen bin. Mittlerweile bin ich fast kniehoch und wiege an die 7 kg. Natürlich alles Muskelmasse :-)  2011 sind wir ja in ein eigenes Haus mit Garten gezogen und dort streune ich den ganzen Tag umher. Im Winter legt mir Frauchen immer ein Fell vor den Kaminofen wo ich den ganzen Tag liege und mich wäre. Ich liebe es! Oma-Dosenöffner und Opa-Dosenöffner wohnen im oberen Stockwerk und es ist einfach klasse. Den Opi, der bereits in Rente ist, begleite ich jeden Tag in den Garten und schaue ihm bei seinem Handwerk zu. Nachmittags um halb fünf weiß ich ganz genau, dass Omi nach Hause kommt und laufe ihr bis zur Ecke der Straße entgegen (aber nicht weiter weil unten an der Hauptstraße so viele Autos fahren), warte bis ihr Bus kommt und begleite sie nach Hause. Mein Frauchen kommt jeden Nachmittag um halb drei mit der kleine Isabelle (die mittlerweile schon vier Jahre alt ist) nach Hause und dann wird erst mal richtig geschmust. Aber da es draußen wirklich spannender ist, hole ich mir meine Schmuseeinheit Abends ab...da wird gekuschelt, geschnurrt und dabei gesabbert wie noch was. Wenn Frauchen und Herrchen dann ins Bett gehen, begleite ich sie jeden Abend und schlafe gemütlich bei "Papi" oder "Mami" auf den Beinen. Und glaubt mir, egal wie oft die sich drehen, ich bewege mich keinen Zentimeter! Frauchen sagt immer, dass ich der liebste Kater auf der Welt bin. Ich fauche nicht, ich beise nicht und vor allem hab ich die Umstellung das auf einmal ein Kind im Haus ist wunderbar gemeistert. Ich liebe es wenn die Isabelle mit mir Ball spielt und quer durch das Haus eine Schnur zieht die ich dann fangen kann. Bürsten übernimmt die Kleine auch schon und macht das wirklich gut. Sobald ich nur die Bürste höre komm ich sofort angesprungen und genieße das Spa-Programm. So, nun viel Spaß beim Bilder kucken...ich bin dann mal draußen die letzten Sonnenstrahlen diesen Jahres einfangen.Tschüßi und ein kräftiges MIAU Euer Flash Gordon aus Waiblingen

Hallo liebes Tierheim-Team, hier schreibt euch euer ehemaliger Bewohner, der schwarze Panther MOMO. Ich möchte mal ein kurzes Statement zu meiner neuen Bleibe abgeben. Mir scheint, ich bin im Glück!! Nach einem ausgiebigen "Kater" Frühstück am Morgen genieße ich anschließend eine vitalisierende Ganzkörpermassage durch meinen neuen zweibeinigen Kumpel. Die Massage kann ganztägig, mehrmals in Anspruch genommen werden, welche ich auch voll und ganz auskoste. Nach dieser körperlichen Vitalisierung starte ich meinen Rundgang durch das Haus und checke, ob sich noch alles an Ort und Stelle wie am Vortag befindet.
Zudem wird noch die aktuelle Vogelfluglage und das tägliche Katzengeschehen in den Gärten
durch die riesigen Glasscheiben beobachtet. Eigentlich hatte ich ja mein neues Zuhause "mit Terrassen und Gartennutzung in einer ruhigen Lage" gebucht. Allerdings kann dieses Angebot erst nach einer innerhäuslichen Eingewöhnungszeit genutzt werden, sagt mein neues Herrle. Ich zähle schon die Tage!!! Zum Glück kann man diese schon an einer Pfote abzählen.  Bis dahin verfolge ich mein Herrle auf Schritt und Tritt es könnte mir ja sonst was entgehen.  In diesem Sinne fühle ich mich pudel, äh katerwohl und sende euch anbei noch ein paar Fotos. Viele Grüße von eurem schwarzen Panther MOMO und meiner Familie Müllner

Macho Tobie, der Spanier aus Filderstadt - Wie in jeder Familie so war auch bei uns das Thema, ich will einen Hund, irgendwann nicht mehr tot zu kriegen und nach unzähligen süßen Welpenfotos aus sämtlichen Internetportalen, habe ich mich dann dem täglich immer größer werdenden Druck meiner Familie, Sohn Patrick damals 14 Jahre und meiner Frau Corinna im Dezember 2010, gebäugt. Und dabei hatten wir zu diesem Zeitpunkt bereits einen Kater "Leo" und zur Untermiete von meiner Schwiegermutter, die Katze "Mia". Also für mich damals schon genug mit Haaren und Futterschälchen an jeder Ecke, aber ich wusste ja nicht, wer Tobie ist und was ich verpassen würde! Ok, Katzen sind ja ganz nett, sind pflegeleicht, beschäftigen sich und gehen als Freiläufer selbst raus und man muss keine abartig stinkenden Hundehäufen in der Größe einer in der Sonne gelegenen Panzermine mit nem tollen Dogybag vom Boden kratzen, der dann meistens irgendwo ein Loch hat und der Eimer erst auf dem Rückweg wieder in Reichweite erscheint, aber dazu später. Dafür sind Katzen die, die jeden Tag mit ihrer neuen Stimmungslage das gestern noch verputzte Supergeflügel heute nicht mal mit ihrem Hintern anschauen und man sich fragt, warum habe ich heute Mittag nochmal 12 Stück davon gekauft (grrrr)? Ebenso sind sie im Spieltrieb nicht wirklich ein toller Partner da, wenn auch ganz plötzlich und total unerwartet, aus der zarten Schmusepfote einfach mal kurz eine mit superscharfen, an den Möbelstücken (grrrr) gewetzten, Krallen bestückte Pranke den Fernsehabend unter der Woche bereits in einen blutigen Sonntags-Tatort verwandeln kann - ok die Mäuse und Vögel haben es seitdem auch ganz schön schwer, aber so ist das halt, ein bisschen schwanger geht halt nicht ??! Also, im Dezember 2010 war es dann soweit. Meine Frau schickte mir mal wieder ein Bild mit dem Hinweis, es sind soeben Hunde  aus Spanien im Tierheim in Filderstadt eingetroffen und da ist ein Tobie, geboren am 15.06.2010 aus San Vernando, mit dabei und der ist so süß, schau dir nur das Bild an ??! Ok, auch das Auto, ein Kombi eines renommierten Stuttgarter Autobauers, war nun für ein weiteres Familienmitglied groß genug und ja, ich höre sie heute noch die Stimmen "Papa du musst dich um nichts kümmern, das machen alles wir...." Nachtigall ick hör dir trapsen, aber wer kennt das nicht ??! Also auf nach Filderstadt, und mal schauen was das für einer ist, der da so super in unsere Familie passen soll, also wo ist der Macho aus San Vernando und da tobte er auch schon mit seinen Vierbeinerbuddys im offenen Gehege rum und war sichtlich glücklich nicht wegen uns, nö wegen der Kumpels.
Nach erstem Beschnuppern wurden wir dann auch ins Rudel aufgenommen und nach Klärung erster Formalitäten sind wir dann erstmal mit ihm an der Leine durch den Wald hinterm Tierheim und so kamen wir uns näher. Wir kamen drei Wochenenden hintereinander und durften ihn nach Absprache morgens abholen, mit zu uns nehmen und abends wieder zurück ins Tierheim bringen. Ok, das mit dem Autofahren war am Anfang gar nicht sein Ding, jetzt muss ich aufpassen er liebt das Autofahren und nutzt jede Gelgenheit mitzukommen. Mittlerweile ist er Erwachsen und auch zu einem super Mantrailing-Hund ausgebildet worden, der jeden Sonntag seine Opfer sucht, ob im Gelände, in Tiefgaragen oder auf Marktplätzen und das mit einer Entfernung von bis zu 5km. Ich selbst lebe seitdem Tobie bei uns ist viel gesünder, weil ich mich sonst nie soviel bewegen würde und gehe sehr gerne bei Wind und Wetter, oftmals zu Tobies Leidwesen bis zu 2,5 Stunden spazieren ??. Bin morgens der erste der mit ihm den Sonnenaufgang und somit die erste Stunde des Tages genießt und freue mich Abends, wenn er mit wedelndem Schwanz vor einem steht, den Kopf zur Seite kippt und alle Probleme des Tages vergessen lässt! Nachdem sich die Betreuer vom Tierheim Filderstadt im Dezember 2010 ein erstes Bild von uns, der Familie van Heiss machen konnten, waren alle Zweifel beseitigt und er verbrachte das erste Sylvester in Köngen. Nun, unzählige Hundehäufen und von mir mit Tobie gelaufenen 4.651 km später, freuen wir uns auf ein Wiedersehen beim Tag der offenen Tür im Tierheim Filderstadt im Jähr 2014 und dem wieder anstehenden Besuchstermin von unserem Betreuer, Gerd Heinsch. Danke Tobie, dass wir für dich eine Ersatzfamilie werden durften, du dich bei uns wohl fühlst und es uns damit zeigst, dass du uns täglich mit viel Freude begegnest, und ein treuer Freund und Partner bist, der mal kuschelnd und mal wild ins Bett springt und immer dann seine Zufriedenheit mit tollen Gerüchen unterstreicht, wenn wir es überhaupt nicht von dir erwarten würden ????????????!Deine Ersatzfamilie Patrick, Corinna und der Verfasser, Peter van Heiss aus Köngen.

Liebes Tierheimteam, liebe Frau Müller, hier ist der Caruso ich wurde so genannt weil ich singe wunderschön also ich bin ein Männlein. Anbei ein paar Bilder von mir und der ganzen Kanaribande Fam Miehe hat aus dem Tierheim Esslingen noch Kanaris aufgenommen und die Voliere vergrössert wir dürfen jeden Tag  frei fliegen und wir fühlen uns superwohl hab jetzt einen ganzen Schwarm Mädels um mich rum. Liebe Grüsse Caruso die Kanaribande Ema und Tyson weiterhin gute Vermittlung ihrer Schützlinge

Hallo liebes Tierheim Team! Ich, Romeo lebe nun seit Oktober 2013 in meiner neuen Familie. Da wird es doch auch mal Zeit,dass ich mich melde. Was ich hier schon alles erlebt habe....! Z.B. fahre ich total gerne in meiner Hundebox im Auto mit. Das ist auch gut so, denn ich war jetzt schon 2x in Österreich im Urlaub und jetzt an Pfingsten am Gardasee. Regelmäßig sind wir auch im Schwarzwald unterwegs. Da hat meine Familie gerade ihren Wohnwagen stehen. Und es macht dort so viel Spass. Da sind so viele nette Menschen, die immer sagen, ich sei so ein hübscher und dann werde ich noch mehr gestreichelt. Meine Familie findet es nur nicht ganz so lustig, dass ich dort gerne Eichhörnchen jage. Kann ich gar nicht verstehen. Am liebsten lasse ich mir meinen Bauch kraulen..... hmmmm das tut mir so gut. Mit Tammy versteh ich mich soweit auch ganz gut, bzw. solang ich mache was Sie will ist alles gut. ?? Bis bald euer Romeo und meine 4 Johnson's

August 2014

Hallo liebes Tierheim, ich wollte mich nun doch auch einmal bei euch melden und berichten, dass ich mich in meinem neuen Menschen-Rudel pudelwohl fühle. Am liebsten mache ich lange Spaziergänge durch Wald und Wiesen, wo ich meinen Artgenossen zeigen kann, was für ein schnelles Mädel ich bin. Aber das Schmusen darf natürlich auch nicht zu kurz kommen! Ich will ja nicht angeben, aber ich glaube mein neues Rudel kann sich ein Leben ohne mich gar nicht mehr vorstellen! Ganz liebe Grüsse von eurer Lara

Hallo ihr Lieben, mit den besten Grüßen kommen hier die Bilder von Caras erstem Ausflug. Cara ist ein absoluter Schatz. Sie ist lernbegierig, freundlich, verspielt. Geht offen auf alle Menschen, Hunde und Katzen zu. Und auch mit Pino klappt es langsam etwas besser...Kurz gesagt: Cara ist aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Ganz liebe Grüße, Petra mit Familie

Hallo liebes Tierheimteam, hier ist Tyson wollte mich mal wieder melden mir gehts super gut.Am 18.08.2014 hat Ema ihren 12 Geburtstag gefeiert und hat Fleischwurst gekriegt mit Kerzen usw. Ih hab auch was abgekriegt so lecker. Ein paar Bilder von mir mit Herrle, Fraule und Ema. Liebe Grüsse an meine Gassigeher Frau Müller und das ganze Tierheimteam. Fühle mich sauwohl, mit einem Wuff
Tyson Weiterhin gute Vermittlung ihrer Schützlinge! Liebe Grüsse Fam. Miehe, Ema und Tyson

Hallo liebe Mitarbeiter, nach meinem zweiten Sommerurlaub mit meiner Familie melde ich mich nochmal und wollte kurz berichten. Als meine Familie packte war es so komisch, dass ich ihnen nicht mehr von der Seite wich und als erstes im Auto saß, als es endlich losging. Wir fuhren in ein tolles Hundehotel wo ich überall mit hindurfte und dass lies ich mir natürlich nicht zweimal sagen. Wir wanderten oft und einmal sogar bis zum Gipfelkreuz, trotz meiner Hüfte ging es super, und auch allgemein haben wir viel erlebt und uns trotz des durchwachsenen Wetters gut beschäftigt. Ich bin jetzt schon 2 Jahre ein anerkanntes Familienmitglied und genieße es jeden Tag aufs neue bei ihnen zu sein.
In diesem Sinn sage ich ciao und bis zum Herbstfest würde ich sagen :)  Wuff Nelson und Fam. Strobel

Juli 2014

Liebes Tierschutzheim-Team! Demnächst sind es 5 Jahre, das das Shar Pei Mädchen Nuvola die Reise in eine neue Zukunft mit dem neuen Namen Shane nach Frankreich angetreten hat. Sie hat sich vom ersten Tag an gut mit Samson verstanden und hat sicher seit dem viel erlebt. Unsere Hunde sind, wie wir auch, so richtige Reisevögel. Wir fahren 3 mal im Jahr irgendwo hin und unsere Hunde sind immer dabei. So hat Shane viel von Europa gesehen, wir waren mit einander in Polen, Bulgarien, Belgien und noch so manches mehr. Für sie ist halt das wichtigste, immer dabei zu sein. Wir freuen uns jeden Tag, das Shane bei uns ist und sie hält auch unseren alten Samson auf Trab. Im Anhang ein paar Bilder aus den letzten 5 Jahren.  Liebe Grüße aus Lauterbourg Hermann Glück und die Bear Family

Hallo ihr Lieben, hier ist der Tyson - ich bin bei Familie Miehe eingezogen!  Wie man auf den Bildern sieht, fühle ich mich sauwohl und mit meiner Hundefreundin Ema der Schäferhündin verstehe ich mich super.  Vielen vielen Dank an Frau Müller, die es möglich gemacht hat das ich bei Familie Miehe einziehen durfte. Weiterhin gute Vermittlung ihrer Schützlinge! Mit einem Wuff Tyson, Fam. Miehe und Ema

Liebe Tierfreunde, am Freitag den 18.7.2014 feierte Zelba mit Ihren Hundefreunden den zweiten Geburtstag. Zum Festmahl gab es Seitenwürste. Die größte Freude für Zelba ist das Autofahren, was sie früher gar nicht kannte und mochte. Nur das Wort “Autofahren” bringt Zelba auf Höchsttouren. Unter den Hundefreunden ist Zelba als liebevolle und zurückhaltende Hündin bekannt. Sollte es doch mal Ärger geben, so sucht sie Schutz hinterm Herrchen. Jürgen B.

Juni 2014

Hallo liebes Tierheim-Team, heute morgen habe ich den kleinen Muffin mitgenommen. Euer Meerschweinchen hat sich sehr über das große Freigehege gefreut. Er hat sofort alles inspiziert. Mit meinen anderen beiden Meeris klappt alles super. Die 3 schlafen schon zusammen im Heu. An die zwei Hasen muss er sich noch etwas gewöhnen, da diese etwas streitlustig sind. Vielen Dank nochmal - wir sind super glücklich mit dem kleinen Wuschelkopf und freuen uns. Mit ganz lieben Grüßen Sabrina K. und Tanja B.

Liebe Frau Happold, wie versprochen, schicke ich nun endlich ein paar Fotos von den Beiden Süsssen. Victor und Klara, wie sie jetzt heissen, haben sich sofort gut eingelebt. Beim Tierarztcheck war alles in Ordnung und so durften sie nach drei Tagen Wartezeit, in der die Laborergebnisse ausgewertet wurden,  aus ihrem Quarantänekäfig direkt zu den Anderen.  Der neugierige Kiko begrüßte die Beiden sofort und lotste sie regelrecht aus dem Käfig. Wie so oft bei Zusammenführungen von Wellensittichen, wurden auch hier die Karten neu gemischt und Victor wurde seiner Klara leider schon am zweiten Tag untreu.  Er hat sich nämlich unsterblich in den kleinen Mio verliebt. Die beiden busseln, kraulen und füttern sich gegenseitig den ganzen Tag. Klara kommt aber gut damit zurecht, fliegt und chillt mit dem restlichen Schwarm. Viele liebe Grüße und noch einmal vielen lieben Dank für die Vermittlung dieser beiden Schätzchen! Nathalie N.

April 2014

Hallo liebe Mitarbeiter, hier nochmal ein paar Photos von unseren beiden entspannten Hunden Pepper und Terry beim Sonnenbaden. Viele Grüße aus Sillenbuch H.B. und K.F.

Hallo liebe Tierfreunde, knapp 3 Wochen ist es nun her, dass wir endlich unseren Sultan bekommen haben (ja, es war einfach Liebe auf den ersten Blick). Mittlerweile hat er sein neues Revier voll im Griff - und uns auch! Aber es macht den Anschein, dass er sich wohlfühlt, wie man auf den Bildern auch erkennen kann. Mit dem Freigang müssen wir allerdings noch etwas warten. Er beobachtet aber schon sehr interessiert die Vögel und Insekten, die hier so rumfliegen. Sobald er sich richtig eingewöhnt hat, können wir ihn impfen lassen und sind schon gespannt, ob es ihm draußen gefallen wird. Wir werden berichten :) Danke nochmals ganz herzlich für alles! Wir hoffen sehr, dass auch die anderen Tierheimbewohner bald ein neues, liebevolles Zuhause finden! Liebe Grüße aus Leonberg Moritz B. & Selina E.

Hallo liebes Tierheim, hier kommt eine Nachricht von Dan. Ich lebe nun schon seit 6 Wochen in meinem neuen Zuhause in Aich und habe mich bestens eingelebt. Es geht mir echt gut, auch meine Leute sind ganz glücklich mit mir und sagen "ich bin ein absoluter Volltreffer und ein richtiger Schatz" und sie möchten mich nicht mehr missen. Und ihr werdet es kaum glauben können, ich habe mich zu einem " totalen Schmusehund" entwickelt, vonwegen Dan der Schnapper! Na ja manchmal gibt es halt Situationen, wie Termin beim Tierarzt, da kommt mein altes Verhalten schon noch durch. Aber das wird schon noch werden, ich bekomme jetzt ja auch Einzelstunden in der Hundeschule. Das war's für heute ! Euer Dan mit meinen Leuten Helga u. Horst

März 2014

Hallo, anbei ein paar Bilder von Franzi die jetzt seit 5 Wochen bei uns ist. Franzi genießt das schöne Wetter bei uns im Garten und fühlt sich richtig wohl. Mit unserer Katze Molly veträgt sie sich jetzt auch ganz gut nur ab und zu wird sie noch gejagt. Das die Couch und das Bett für sie tabu sind akzeptiert man auch (meistens). Viele Grüße Eure Franzi.

Schöne Grüsse von Taxi. Der kleine Vagabonzi ist seit Mitte Januar bei uns, fühlt sich wohl und lernt jeden Tag wissbegierig etwas Neues im Leben - genau wie wir.

Februar 2014

Liebe Mitarbeiter des Tierheims, so sieht Klara jetzt aus! Ihr geht es gut, sie ist ein lebhafter, sehr freundlicher Hund! der sich mit Mensch und Tier bestens versteht. Nur Vögel werden gejagt! Gestern haben wir ihren ersten Geburtstag gefeiert! waren ganz in der Nähe des Tierheims lange spazieren! Es grüßen herzlich Klara u Ute B.

Hallo liebes Tierheim Team, ist schon eine Weile her, als ich euer Heim verlassen durfte. Seit meiner letzten Nachricht Anfang 2013 hat sich viel verändert. Frauchen und ich haben einen sehr guten Weg für eine gemeinsame Kooperation gefunden. Sie hat nach einigen anderen Versuchen ihr Bauchgefühl reden lassen und seitdem sind wir ein super Team. Mein Leben, an Frauchens Seite, genieße ich sehr. Angeleint laufe ich nur noch innerorts oder an der Straße. Ansonsten bin ich „Frauchens Schatten“ wie sie immer sagt. Jagen, oder sonstige Alleingänge sind für mich seit langer Zeit langweilig geworden. Wanderungen, auch durch den Wald, sind täglich auf dem Programm und wahnsinnig spannend, da Frauchen tolle Such- und „Jagdspiele“ einbaut. Egal welchen Weg sie geht, ich geh ihn mit ihr und folge ihr auf Schritt und Tritt ohne dies anzuzweifeln.
Seit fast einem Jahr ist unser Zweier Rudel zu einem Dreier Rudel geworden. Ich habe eine tolle Freundin bekommen. Mit ihr kann ich tolle Spiele spielen und kuscheln. Auf unseren täglichen Spaziergängen treffen wir aber auch immer einen unserer anderen Kumpels. Manchmal sind wir eine große Gruppe mit bis zu 6 Hunden und mehr. Da fühl ich mich als erfahrener Leithund natürlich ganz toll. Außer die „jungen Hüpfer“ werden zu wild, da zieh ich es lieber vor mit Frauchen am Rand zu stehen und zu beobachten. Wie ihr lest, geht es mir nach wie vor super gut, erfreue mich eines jeden neuen Tages und liebe nach wie vor meine Kuscheleinheiten. Also bis bald und eine gute Zeit.

Nerino

Januar 2014

Nachricht von Max und Moritz: Hallo liebes Tierheimteam in Filderstadt, es sind fast vier Monate her, als ich bei Ihnen zwei kleine Kater (Max und Moritz) abgeholt habe. Da habe ich mir gedacht, dass ich mich mal wieder bei Ihnen melden kann und Sie über den aktuellen Stand von den beiden informiere. Sie sind jetzt schon richtig große und erwachsene Katzen. Beide sind gesund und machen einen glücklichen und zufriedenen Eindruck. Bitte wundern Sie sich nicht über die Namen, wir haben die zwei von Anfang an Ricci und Tony genannt. Auch die Katzenklappe ist schon fertig und Ricci und Tony haben einen freien Auslauf. Wir sind ein super Team, sie bereiten mir sehr viel Freude, sind sehr anhänglich und verschmust. Ich bin sehr glücklich, dass ich sie habe und hoffe, dass es die Katzen genau so empfinden. Ich wünsche Ihnen und Ihren Tieren Alles Gute und verbleibe mit freundlichen Grüßen Hana R.

Nachricht von Pam & Frisco: Hallo liebes Tierheimteam, kurz vor Weihnachten haben wir die beiden Zwergkaninchen Pam & Frisco abgeholt. Inzwischen fühlen sich die beiden sehr wohl, Pam ist sehr zutraulich und Frisco hüpft wie ein kleiner Flummi durch die Wohnung. Wir sind sehr froh, dass die beiden jetzt zu unserer Familie gehören, viele Grüße Familie Schmidt

Nachricht von Rani: Liebe Tierheimmitarbeiter, zuerst wünschen wir Euch ein GUTES NEUES JAHR! Ich wollte mich mal bei euch melden. Erinnert Ihr euch noch an mich? Ich hieß früher Rani und wurde Ende August nach Esslingen vermittelt. Nachdem ich meinem neuen Frauchen kräftig beim Auspacken der Weihnachtsgeschenke geholfen habe, dachte ich es wäre an der Zeit mal ein bisschen von meinen letzten Monatserlebnissen zu berichten: Zuerst gab es da erschütternde Erlebnisse mit so Dingern im Wasser. Hat mir zuerst furchtbar Angst gemacht, aber Frauchen hat mir die Pfote gehalten und zusammen haben wir die Ungetümer unter die Lupe genommen. Dann hab ich doch tatsächlich noch ein neues Bett bekommen. So ein blaues Kissen, auf dem ich mich endlich mal ausstrecken konnte. Wie Ihr auf den Bildern seht, muss ich nämlich mein anderes Bett mit einem der weiteren vierpfotigen Mitbewohner teilen. Ach so - einen Garten hat das Frauchen leider nicht. Aber der Balkon lädt zum Frischluft schnappen ein, die ständigen Besuche im Grünen liegen mir wirklich und entschädigen für den fehlenden Garten! So Ihr Lieben: Nun grüße ich Euch mit einem ganz leisen WUFF (Ich kann erst seit ein paar Tagen Laute von mir geben und bin noch nicht so geübt.) und drücke euch die Pfoten, dass Ihr für meine Nachfolger im Tierheim genauso liebe Dosenöffner findet. KLARA PS: Ach so - ich heiße übrigens inzwischen "Klara" - (Gefällt dem Frauchen besser und erinnert nicht mehr an den Erzfeind meiner Vorgängerin.)

Nachricht von Tapsi: Liebe Tierschützer, Tapsi ist ein echter Glückgriff für unsere Familie. Als Tapsi zu uns gekommen ist, hatte sie noch keine Freundschaft mit Katzen geschlossen. Da in unserer Familie bereits unsere Katze Ronja lebt, war es wichtig, dass sich beide Tiere vertragen, auch wenn wir mal nicht zu Hause sind. Nach einer Phase der Eingewöhnung vertragen sich Tapsi und Ronja mittlerweile problemlos. Zu Hause ist Tapsi eine verschmuste Hundedame, die nicht genug Streicheleinheiten bekommen kann. Auf den Spaziergängen hat Tapsi immer ihr Frisbee dabei. Werfen - fangen - zurückbringen, werfen - fangen - zurückbringen des Frisbees, das ist ihre liebste Beschäftigung. Und wenn unsere Spaziergänge an einem Fluss oder See entlang führen, muss Tapsi unbedingt eine Runde Baden gehen. Es ist schön, zu sehen mit welcher Lebensfreude Tapsi all dieses genießt. Vielen Dank für Ihre sorgfältige Beratung und kompetente Vermittlung von
Tapsi zu uns. Mit freundlichen Grüßen I. S.-E.

Nachricht von Kitty: Hallo Zusammen, hier schicken wir euch ein paar Bilder von unserer Kitty, damit Ihr sehen könnt wie es es ihr geht und wie sie wohnt. :-) Ihr dürft sie natürlich auch sehr gerne besuchen kommen! Viele liebe Grüße Familie  H. und Kitty

Aktuelles

Hier finden Sie uns

Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.
Tierheim im Eichholz 1
70794 Filderstadt

Öffnungszeiten

Montag:
15:00 - 17:00 Uhr
Donnerstag:
16:30 - 18:30 Uhr
Samstag:
14:00 - 17:00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen geschlossen!

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0711/7775666

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.