Hunde

Hier stellen wir Ihnen unsere Tierheim-Hunde vor.

 

Haben Sie sich in einen unserer tierischen Bewohner verliebt, stehen Ihnen unsere Mitarbeiter mit Rat und Tat zur Seite, da sie ihre Schützlinge am besten kennen.

 

Kommen Sie einfach während der Öffnungszeiten vorbei oder rufen Sie uns an.

Uma

 

Rasse: Mischling

Alter:   10.2017

Geschlecht: weiblich

Kastriert: nein

Kinder:  ja

Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit: 11.04.2018

Schulterhöhe:  ausgewachsen ca. 60 cm

 

 

Uma ist sehr fröhliche und aufgeweckte Junghündin. Sie findet alle Menschen toll. Beim Spazierengehen zeigt sie noch einige Unsicherheiten vor Dingen die sie nicht kennt. Wir üben allerdings fleißig, dass Pferde, fremde Menschen,  Autos und Radfahrer keine hundefressenden Monster sind. Uma lernt schnell und wird sich in kürzester Zeit zu einem unproblematischen Familienhund entwickeln wenn man sie entsprechend fördert.

Uma wird einmal eine große Hündin und eine solide Grunderziehung wäre dementsprechend anzuraten. Ihre neue Familie sollte Freude daran haben viel mit ihr zu unternehmen. Auch der Besuch einer Hundeschule wäre bestimmt nicht verkehrt und würde Uma auch Spaß machen.

 

 

Kay

 

Rasse: Mischling

Alter:   10.2017

Geschlecht: männlich

Kastriert: nein

Kinder:  ja

Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit: 11.04.2018

Schulterhöhe:  ausgewachsen ca. 60 cm

 

 

Kay ist ein entspannter Hundebub. Auf Menschen geht er freundlich und neugierig zu, ohne aufdringlich zu sein. Auch beim Spaziergehen ist Kay offen für alles und zeigt im Gegensatz zu seiner Schwester Uma weniger Unsicherheiten. Er ist eher der Bedächtige, der Dinge dann schnell als ungefährlich einstuft und abhakt.

Kay wird sich bei entsprechender Förderung sicher zu einem entspannten Familienhund entwickeln, der im Gegensatz zu seiner Schwester vermutlich etwas ruhiger und ausgeglichener sein wird. Trotzdem ist Kay natürlich ein aufgeweckter Junghund, der Welt die erkunden möchte und gut erzogen werden sollte.

 

 

Tina

 

 

Rasse: Schäfer-Mix

Alter:   12.2017

Geschlecht: weiblich

Kastriert: nein

Kinder: Jugendliche ja

Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit: 07.04.2018

Schulterhöhe:  ausgewachsen ca. 50-55 cm

 

 

Tina ist ein 4 Monate altes Schäferhundmischlingsmädchen und kam mit ihrer Schwester Bibi zu uns. Beide sind im Zwinger aufgewachsen und haben leider deshalb noch nicht viel von der Welt gesehen.

Tina ist sehr neugierig und intelligent, alles Neue wird interessiert von ihr untersucht und dann auch meist sehr schnell als ungefährlich eingestuft. Wie auch Bibi hat Tina im Moment noch Probleme mit dem Rankommen und dem Anfassen, leider fehlte den Beiden der menschliche Kontakt in den ersten Lebensmonaten.

Tina sucht eine sportliche Familie, die vielleicht auch Spaß an Hundesport hat. Tina möchte gefordert werden und benötigt eine liebevolle aber auch konsequente Erziehung.

 

 

Bibi

 

Rasse: Schäfer-Mix

Alter:   12.2017

Geschlecht: weiblich

Kastriert: nein

Kinder: Jugendliche ja

Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit: 07.04.2018

Schulterhöhe:  ausgewachsen ca. 50-55 cm

 

 

Bibi ist ein 4 Monate altes Schäferhundmischlingsmädchen und kam mit ihrer Schwester Tina zu uns. Beide sind im Zwinger aufgewachsen und haben leider deshalb noch nicht viel von der Welt gesehen.

Bibi ist ein fröhliches Hundekind, die alles Neue vorsichtig aber neugierig anschaut. Anfassen und streicheln findet sie im Moment noch nicht ganz so angenehm, sie muss erst lernen, dass Menschen freundlich sind  und ihr nichts Böses wollen.

Die Kleine wird noch um einiges wachsen und sucht eine Familie die ihr mit Freude und Konsequenz das Einmaleins des Hundelebens beibringen möchte.

 

 

Kathy

Rasse: Kleinpudel

Alter:   24.08.2012

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Kinder: Jugendliche ja

Katzenverträglich: eventuell

Im Tierheim seit: noch in der Familie

Schulterhöhe:  39 cm

Bitte beachten: Kathy befindet sich nicht im Tierheim. Bei Interesse bitte während den Öffnungszeiten im Tierheim anrufen oder eine Mail schreiben. Wir stellen den Kontakt dann her.

 

Kathy's Fraule ist leider verstorben und deshalb ist die Pudeldame auf der Suche nach einem neuen Zuhause.Kathy kam als Welpe in ihr Zuhause und hat noch nicht so viel von der Welt kennengelernt. Sie ist sehr lieb zu allen Menschen, allerdings auch sehr aktiv und kommt schlecht zur Ruhe. Bei entsprechender Auslastung wird sich dies aber bestimmt schnell ändern.

 

Hunde kennt sie und kommt mit ihnen klar.Allerdings hat sie nie gelernt, wie Hunde miteinander spielen, das macht ihr eher Angst und sie rennt weg. Pudeltypisch ist sie sehr intelligent, verliert aber auch schnell das Interesse wenn es nicht spannend ist.

 

 

 

 

 

Taran

Rasse: Misching

Alter:   2013

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Kinder: Jugendliche ja

Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit:

Schulterhöhe:  60 cm

 

 

Der bildschöne Bub sucht ein besonderes Zuhause, bei Menschen die ihm Zeit geben und ihn so nehmen wie er ist. Ja wie ist er der Taran? Wäre er ein Mensch, würde man ihn vermutlich als Autist bezeichnen. Die Kontaktaufnahme, zumindest mit Menschen, fällt ihm schwer, Berührungen sind ihm unangenehm, Nähe kann er nicht gut ertragen. Langsam, nach vielen Monaten hat er zu seiner Bezugsperson so etwas wie eine Beziehung aufgebaut. Ein Grundstein der ausbaufähig ist und hoffentlich das Sprungbrett in ein neues Leben.

Erstaunlicherweise zeigt sich der schwarz-weiße Kerl ansonsten in vielen Alltagssituationen mittlerweile relativ entspannt. Spaziergänge in ruhiger Umgebung sind völlig problemlos, auch entgegenkommende Menschen, Hunde, Pferde, Fahrradfahrer werden von Taran hingenommen und ignoriert. Große Menschenansammlungen sowie hektische schreiende Kinder bringen ihn dagegen immer noch leicht aus der Fassung. Trotzdem meistert er auch diese Situationen schon recht gut. Ein Wochenende auf einem Angsthunde-Seminar an dem er teilnehmen durfte, hat er trotz Hotel in der Innenstadt mit Bravour gemeistert. Auch die Übernachtungen im Hotelzimmer, Treppe hoch und runter laufen, Autofahren und das Spazierengehen in der Innenstadt hat er problemlos hinbekommen.

Taran versteht sich sehr gut mit anderen Hunden, deshalb wäre ein Zuhause mit einem souveränen Ersthund ein Traum für ihn. Ansonsten suchen wir für ihn ein Zuhause bei Menschen die Geduld haben und ihm die Zeit geben, ihm aber auch Mut machen und ihn fördern damit er die Mauern, die er um seine Seele gebaut hat endlich komplett niederreißen kann. Ein ruhiger Haushalt mit gleichmäßig strukturiertem Tagesauflauf, viele Spaziergänge, im Haus ein geschützter Rückzugsort das wäre für Taran schon die halbe Miete.

Ja…. Taran ist eine harte Nuss aber wir sind sicher wenn man diese erstmal geknackt hat, hat man einen wundervollen sanften Begleiter, der seine Menschen überall hin begleitet. Taran ist kein Angstbeißer….egal wie groß sein Unbehagen oder seine Angst sind, er hat noch nie seine Zähne gezeigt, ist stets defensiv und sucht im Zweifel sein Heil in der Flucht. Dieser Hund muss anfangs sehr gut gesichert werden, ein Entkommen in fremder Umgebung würde bei ihm vermutlich in einer Katastrophe enden.

Wer nimmt die Herausforderung an und gibt ihm eine Chance?

Socke

Socke ist vermittelt!

 

Rasse: Misching

Alter:   2013

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Kinder: ja

Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit:

Schulterhöhe:  40 cm

 

 

Die kleine Motte macht ihrem Namen alle Ehre: sie ist wirklich eine coole Socke. Ob andere Hunde oder Kinder, Socke hat mit Nichts und Niemanden Probleme. Sie ist eher eine ruhige Vertreterin, die zwar gerne auch mal aufdreht und wild spielt, dann aber wieder gemütlich chillt und sich stundenlang das Bäuchlein kraulen lässt.

Leider hatte Socke vor einiger Zeit einen Autounfall und erlitt dabei einen Trümmerbruch im Hinterbein. Die Vorbesitzer... ließen diesen operativ versorgen und das Bein wurde mittels einer Schraube und eines Drahtes stabilisiert. Allerdings lässt das Ergebnis dieser Operationen zu wünschen übrig, das Bein ist im Moment teilweise steif und wird von Socke nur eingeschränkt benutzt.

Am 03.04. wird unser Tierarzt die Schraube und den Draht entfernen und versuchen zu retten was zu retten ist. Das Ergebnis ist im Moment noch offen, eine 50:50 Chance besteht, dass das Bein eine deutlich bessere Funktionalität erhält. Eventuell kann man später auch mit Hilfe von Physiotherapie noch weitere Verbesserungen erzielen.

Für den Fortschritt der Heilung wäre es schön wenn die kleine Maus bald in ein neues Zuhause umziehen und sich dort erholen könnte.

Unser Söckchen hat ein Herz aus Gold und sucht nun Menschen, die ebenfalls ein großes Herz haben.
Socke besticht mit ihrem sonnigen und herzallerliebsten Wesen und wird ihren neuen Menschen sicher nur Freude bereiten.

 

 

Niki

Niki ist vermittelt!

 

Rasse: Misching

Alter:   20.10.2017

Geschlecht: männlich

Kastriert: nein

Kinder: ja

Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit:

Schulterhöhe:  ausgewachsen ca. 50 cm

 

 

Niki ist der Sohn von Coco. Der kleine Mann ist gegenüber Hunden recht selbstbewusst, kleine Kinder sind ihm im Moment noch etwas suspekt und beim Gassigehen schwindet seine große Klappe sehr schnell. Leider hat er bis jetzt wenig von der großen weiten Welt mitbekommen und viel Zeit mit seiner Mama verbracht.

Niki sollte jetzt dringend behutsam mit verschiedenen Umweltsituationen vertraut gemacht werden. Selbstverständlich haben wir im Tierheim damit bereits begonnen.

Ansonsten ist Niki einfach ein lustiger Jungspund, der in Bezug auf Schönheit seiner Mama in nichts nachsteht.  

 

 

Rocky

Rasse: Dobermann Mix

Alter:   2010

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Kinder: ja

Katzenverträglich: ?

Im Tierheim seit: 20.02.2018

Schulterhöhe:  50 cm

 

 

 

Mein Name ist Rocky….

…und obwohl ich mir nichts habe zu Schulden kommen lassen, sitze ich jetzt im Tierheim. Bereits als kleiner Welpe bin ich vor 8 Jahren in mein altes Zuhause gekommen und seitdem bin ich es gewöhnt in einer Familie zu leben.

Nun sitze ich im Zwinger und verstehe die Welt nicht mehr, alles ist neu und fremd für mich. Hier gibt es viele Menschen, die alle freundlich zu mir sind und sich bemühen mir die Eingewöhnung zu erleichtern. Trotzdem habe ich oft Angst und zittere dann. Die Gassigehrunden sind mein Highlight, da freue ich mich und genieße es draußen zu sein, das kenne ich von meinem alten Leben und erinnert mich daran.

Ich möchte ganz schnell wieder ein richtiges Zuhause haben, in einer Familie und einer Wohnung oder einem Haus leben so wie ich es gewöhnt bin. Ich bin ein kleiner Dobermann Mischling und habe herrliche große Faltohren und wunderschöne braune Augen. Außerdem bin ich ein Sensibelchen, ich habe lieber die leisen Töne.

Andere Hunde interessieren mich nicht so sehr aber die hier im Tierheim sagen, dass ich eigentlich ein verträglicher Kerl bin. Kinder kenne ich und mit denen habe ich auch keine Probleme. Ich warte auch mal ein paar Stunden auf euch zu Hause und ruiniere dabei weder die Wohnung noch belle ich. Ein paar Kommandos kenne ich auch und würde auch gerne noch mehr lernen, da bin ich vollkommen offen.

Ja ich weiß, ich bin nicht mehr ganz jung aber im besten Alter und ich wünsche mir nichts mehr als eine neue Familie bei der ich immer bleiben und alt werden darf.

Kommt mich doch einfach mal im Tierheim Filderstadt besuchen. Das wäre toll.

 

 

Lucky

Rasse: Mischling

Alter:   ca. 06/2016

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Kinder: nein

Katzenverträglich: jein

Im Tierheim seit:

Schulterhöhe:  48 cm

 

 

o.k. ich bin kein Jedermannshund, mich muss man erobern und mir beweisen, dass man mir gewachsen ist. Ich lasse mich nicht so einfach um den kleinen Finger wickeln sondern teste gerne mal meine Grenzen. Wenn Du dann einknickst, hast du bei mir verloren, wenn du mir aber klarmachst, dass du dich nicht von mir beeindrucken lässt, hast du in mir einen Kumpel fürs Leben gefunden.

Ein Vermittlungsversuch ist leider gescheitert weil man mein Durchsetzungsvermögen wohl unterschätzt hat. Ich versuche meine Ziele nämlich gerne mal mit meinen Zähnen durchzusetzen. Ich beiße zwar nicht wirklich richtig aber ich kann schon ordentlich zwacken. Bei meinen Bezugspersonen mache ich das nicht mehr. Die haben mir klar gemacht, dass sie das überhaupt nicht gut finden und das akzeptiere ich jetzt auch. Die mag ich deswegen auch ganz dolle und die dürfen schon ganz viel mit mir machen ohne dass ich auch nur mit der Lefze zucke.

Warum bin ich so? Ich komme ursprünglich aus Kreta und habe dort meine ersten Monate auf der Straße verbracht. Ich habe gelernt, dass man sich durchsetzen muss um zu überleben. Eine Urlauberin hat mich dort entdeckt und mich nach Deutschland mitgenommen. Leider habe ich den bereits vorhandenen Hund ziemlich gepiesackt und bin deshalb im Tierheim gelandet.

Ich bin sehr intelligent und lernfreudig und natürlich bin ich temperamentvoll und lauffreudig und gehe gerne Gassi. Dass ich wunderschön bin, muss ich ja nicht extra betonen und jung bin ich auch noch.

So nun zu dir….

Du solltest keine Kinder haben, mit denen komme ich nicht gut zurecht. Gegen einen Artgenossen habe ich nichts, er sollte aber standhaft sein und sich von mir nichts gefallen lassen, sonst übernehme ich das Zepter und der hat nichts mehr zu lachen.

Es wäre von Vorteil wenn du schon etwas Hundeerfahrung hättest und bereit wärst mit meiner Hundetrainerin, die mich gut kennt, weiterzusammenzuarbeiten. Du solltest dich darauf einstellen, dass es ein wenig dauert bis wir zusammenwachsen und dich von dem einen oder anderen Rückschlag nicht abschrecken lassen.

Ja ich weiß… ich bin eine Herausforderung und suche genau den einen Menschen der diese annehmen möchte.

Wenn ihr mehr über mich erfahren wollt, kommt doch einfach einmal während den Öffnungszeiten ins Tierheim.  Die erzählen dir dann gerne noch mehr über mich und was ich so für Specials drauf habe.

 

 

 

Hayat

Rasse: Kangal

Alter: geb. 09.01.15

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Kinder: ?

Katzenverträglich: eher nein

Im Tierheim seit: 18.09.17

Schulterhöhe: ca. 70 cm

Gewicht: 52 kg

 

 

Hayat wurde bei uns abgegeben, da ihr Besitzer sich aus persönlichen Gründen nicht mehr um sie kümmern konnte.

Hayat verhält sich Menschen gegenüber sehr freundlich und aufgeschlossen.

Aber die imposante Hündin ist auch eine typische Vertreterin ihrer Rasse mit all den dazugehörenden Charaktereigenschaften. 

Hayat verhält sich selbstbewusst und kann manchmal auch stoisch sein wie ein Maulesel.

Hayat hat Jagdtrieb und deshalb sollten keine Katzen oder Kleintiere in ihrem zukünftigen Zuhause leben.

Im Umgang mit anderen Hunden muss man ein Auge auf Hayat haben, mit manchen Artgenossen kommt sie sehr gut zurecht, andere mag sie dafür nicht unbedigt. Besonders bei kleineren Hunden ist Vorsicht geboten. 

Sie sucht liebevolle, konsequente und verantwortungsvolle Herdenschutzhund-Liebhaber mit Haus und Garten, die ihr vollen Familienanschluss bieten.

 

 

Lea

Rasse: Mischling

Alter: geb. November 16

Geschlecht: weiblich

Kastriert: ja

Kinder: ?

Katzenverträglich: ?

Im Tierheim seit: 01.04.17

 

Schulterhöhe: ca. 52 cm

 

 

Von der quirligen Neuner-Bande warten nun noch Lea und ihre Schwester Mara auf die passenden Menschen.

Wie auch ihre Schwester gehört Lea nicht zu den Mutigsten. Fremde Menschen und neue Umweltreize verunsichern sie zuerst einmal.

Um Lea kennenzulernen sollte man etwas Zeit und Geduld mitbringen.

Hat man Leas Herz erobert zeigt sich sie sehr anhänglich und geht mir ihren Bezugspersonen durch dick und dünn.

Auch mit ihren Artgenossen kommt Lea gut zurecht.

Aufgrund ihrer Unsicherheit eignet sich Lea nicht für ein Zuhause mit kleineren Kindern, es sollte eher entspannt zugehen.

Ein souveräner und ruhiger Umgang ihrer Menschen in Alltagssituationen gibt Lea Orientierung und hilft ihr sicherer zu werden.

 

 

Nora

Rasse: Mischling
Alter: geb. ca. 2007
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Kinder: ?
Katzenverträglich: ?
Im Tierheim seit: 29.07.17
Schulterhöhe: ca. 46 cm

 

 

Die zierliche, ältere Hundedame ist Fremden gegenüber vorsichtig und weicht Annäherungsversuchen zuerst einmal aus.
 
Aber hat man ihr Herz erobert, dann ist
Nora eine richtige Schmusebacke und weicht einem nicht mehr von der Seite.
An gemeinsamen Spaziergängen hat sie große Freude.
Wir wünschen uns für Nora ein liebevolles, ruhiges Zuhause, gerne auch bei etwas älteren, aber dennoch fitten Menschen.
 
Mit anderen Hunden hat Nora keine Probleme, allerdings auch kein besonderes Interesse an ihnen.
 
Wer schenkt Nora den verdienten schönen Lebensabend?

 

 

Für Nora kann man Pate werden.
Mehr Infos hierzu finden Sie in unserer Rubrik Patenschaften.

Sofia

 
Rasse: Schäfer-Mix
Alter: geb. ca. 2014
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Kinder:
Katzenverträglich: eher nein
Im Tierheim seit: 18.03.17 (lebt auf Pflegestelle – bei Interesse vorher anrufen!)
Schulterhöhe: ca. 50 cm

 

 

Sofia darf seit ihrer Ankunft bei einer unserer Pflegerinnen wohnen. Sie hat ihr
ganzes bisheriges Leben in einem Tierheim in Osteuropa verbracht und so gut wie
nichts kennenlernen dürfen. In den vergangenen Monaten hat Sofia große
Fortschritte gemacht, trotzdem wartet noch einiges an Arbeit auf ihre zukünftigen
Menschen. Diese sollten Ruhe und Geduld mitbringen und bereits Erfahrung im
Umgang mit Angsthunden haben. Sofia braucht Begleiter an ihrer Seite, die
Sicherheit ausstrahlen und ihr somit Orientierung geben. Zu Frauen fasst Sofia
wesentlich schneller Vertrauen als zu Männern. Sofia ist stubenrein und verträglich
und verspielt mit ihren Artgenossen. Von daher wäre ein souveräner und gelassener
„Ersthund“ eine gute Option. Das Zuhause sollte eher ländlich gelegen sein, zu viele
Umweltreize würden Sofia überfordern. In ihrer gewohnten Umgebung läuft sie
inzwischen prima an der Schleppleine. Es ist eine Freude zu sehen, wie Sofia dann
unbeschwert spielt, sich im Gras wälzt oder nach Mäusen buddelt. Auch
Begegnungen mit Spaziergängern, Joggern, Radfahrern meistert sich mit
entsprechendem Sicherheitsabstand schon relativ entspannt. Wir hoffen, dass sich
Menschen finden, die dieser liebenswerten Hündin ein endgültiges Heim schenken.

 

Benja

Rasse: Mioritic-Mix
Alter: ca. Oktober 2015
Geschlecht: weiblich
Kastriert: ja
Kinder: ?
Katzenverträglich: ?
Im Tierheim seit: 23.07.16
 
Schulterhöhe: ca. 58 cm

 

 

Benja hat seit ihrer Ankunft im Tierheim beachtliche Fortschritte gemacht. Aber dies
soll nicht darüber hinwegtäuschen, dass Benja noch immer eine sehr
vorsichtige, zurückhaltende und ängstliche Hündin ist.
Alles Neue und Unbekannte
bereitet Benja zunächst mal großes Unbehagen. Dazu zählen vor allem fremde
Menschen, insbesondere Männer. Die hübsche Hündin braucht jemanden an ihrer
Seite, der ihr Sicherheit gibt und Lösungswege aufzeigt. Draußen läuft sie locker an
der Leine, ist fröhlich und entspannt, solange nichts „Gefährliches“ entgegenkommt.
 
Benja spielt gerne mit anderen freundlichen Hunden und wäre gut als Zweithund zu
einem passendem Gefährten zu vermitteln.
 
Benja lernt mit richtiger Anleitung schnell,
wird aber rassebedingt sicherlich ein gesundes Misstrauen gegenüber fremden
Personen und Situationen behalten.
Dazu gehört auch, dass sie nach Eingewöhnung
ihr Zuhause bewachen wird.
Ihre zukünftigen Menschen sollten die rassetypischen
Eigenschaften mögen und akzeptieren und Freude daran habe, weiter intensiv mit
Benja zu arbeiten.

 

 

Janis

Rasse: Mischling

Alter: ca. 2006

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Kinder: nein

Katzenverträglich: nein

Im Tierheim seit: 12.03.2016

 

Schulterhöhe: ca. 45 cm

 

 

Schönheit liegt ja bekanntlich im Auge des Betrachters.
Vielleicht hat Janis nicht die perfekten Proportionen, aber gerade dies macht ihn zu einem liebenswerten Unikat.
Und es fällt schwer, seinem melancholischen Blick zu widerstehen. Aber sein bisheriges Leben in Rumänien war mit ziemlicher Sicherheit kein Zuckerschlecken und er hat gelernt, dass man nicht allen Menschen trauen kann. Deshalb verhält sich Janis bei fremden Personen mißtrauisch und ablehnend und bringt dies auch zum Ausdruck.
Bei seinen ausgewählten und vertrauten Bezugspersonen dagegen ist Janis ein anhängliches und loyales Kerlchen. Deshalb und aufgrund seines schon etwas fortgeschrittenen Alters sollte es in seinem Zuhause eher ruhig und entspannt zugehen und auch Hundeerfahrung vorhanden sein. Gerne bei einem fitten, älteren Ehepaar mit Freude am Spazieren gehen. Janis Sozialverhalten ist einwandfrei, er hat mit anderen Hunden keinerlei Probleme.

 

 

Tyson

Rasse: Rottweiler

Alter: geb. 5.8.2012

Geschlecht: männlich

Kastriert: ja

Katzenverträglich: nein
Kinder: nein

 

 

Unser Tyson ist leider zurück.

Dummerweise konnte sich die Frau des Hauses nicht die Stellung bei ihm erarbeiten, die von Nöten ist, um in Tyson’s Augen 100 %tig respektiert zu werden.

Tyson ist ein typischer Rottweiler Rüde der gerne seine Grenzen testet und seine Position im Rudel in Frage stellt. Dem muss man gewachsen sein und mit Konsequenz und Durchsetzungsvermögen entgegentreten. Schwäche duldet Tyson nicht. Wer dies hinbekommt hat dafür aber einen treuen Begleiter auf Lebenszeit.

Tyson hat leider in seinen ersten 2 Lebensjahren recht wenig von der Welt mitbekommen und wurde isoliert gehalten. Auch Sozialkontakte mit Artgenossen gab es für ihn kaum. An seiner sozialen Kompetenz in Bezug auf andere Hunde muss dementsprechend noch gearbeitet werden.

Tyson ist ein lern- und arbeitsfreudiger Hund, vom Gebäude her eher klein und zierlich für einen Rüden. Er ist kastriert, kann einige Stunden alleine bleiben und ist stubenrein. Tyson begegnet Menschen grundsätzlich freundlich, hat aber Schutztrieb und wird sein Zuhause und seinen Menschen bewachen.

Wir suchen für Tyson vorzugsweise Menschen mit Rottweilererfahrung oder zumindest Erfahrung im Umgang mit dominaten Hunden. Tyson lässt sich deutlich besser von Männern führen, deswegen wäre uns eine männliche Bezugsperson am liebsten. Obwohl Tyson keine Probleme mit Kindern hat, möchten wir ihn nicht in eine Familie mit Kindern vermitteln. Mit einer großen vorhandenen Hündin würde Tyson nach entsprechender Gewöhnung eventuell klar kommen, Katzen und Kleintiere sollten keine in seinem neuen Zuhause leben.

In entsprechenden Händen hat unser Tyson das Zeug zum Traumhund, ein Rohdiamant dessen gute Anlagen in die richtigen Bahnen gelenkt werden muss.

Sie trauen sich das zu? Dann kommen Sie während unseren Öffnungszeiten vorbei und lernen Tyson persönlich kennen.


 

 

 

Für Tyson kann man Pate werden.
Mehr Infos hierzu finden Sie in unserer Rubrik Patenschaften.

Scooby

Rasse: Mischling

Schulterhöhe: ca. 58 cm
Geboren: ca. 2009
Geschlecht: männlich
Kastriert: ja
Kinder: ? (eventuell Jugendliche)
Katzenverträglich: ja

Im Tierheim seit: 29.12.2013

Update 04/2018

 

Scooby Doo…einer der Vergessenen

 

4 Jahre wartet Scooby nun schon auf sein Zuhause. Viele Hunde hat er kommen und gehen sehen, nur er ist immer noch im Zwinger. Wir können es nicht verstehen.

Der lustige Bub war anfangs sehr schüchtern und zurückhaltend, auch heute noch ist er gegenüber fremden Menschen vorsichtig und braucht etwas Zeit. Aber jahrelanges Training haben ihn zu einem problemlosen und gut händelbaren Hund werden lassen. Seinen vertrauten Personen gegenüber zeigt... er sich aufgeschlossen und verschmust. Spaziergänge sind mit ihm völlig entspannt und angenehm. Anderen Artgenossen begegnet er freundlich und vorsichtig.

Viele fremde Menschen, kleine Kinder oder eine hektische Umgebung machen ihm immer noch Angst, die meisten Alltagssituationen meistert er aber mit Bravour. Für Scooby wünschen wir uns deswegen ein Zuhause bei eher ruhigen Menschen, die ihm Sicherheit geben und ihn langsam ankommen lassen.

Scooby ist einer von denen der immer übersehen wird….ein Schattenhund, den man im Tierheim nicht wahrnimmt. Er gehört nicht zu den Hunden die sich am Zwingergitter aufdrängen, die vielen Menschen während den Öffnungszeiten im Tierheim verunsichern ihn. Er bellt dann gern und weicht zurück, zeigt sich von einer Seite die gar nicht seinem wirklichen Wesen entspricht. Soll er deswegen nie eine Chance bekommen und sein ganzes Leben im Tierheim verbringen?

Scooby sehnt sich nach Ruhe und einem sicheren Zuhause. Leider leidet er an beidseitiger HD. Ein Bein wurde bereits erfolgreich operiert. Gemütliche Spaziergänge reichen ihm durchaus, er braucht keine stundenlangen Gewaltmärsche. Sollte sich im Laufe der Zeit zeigen, dass auch das andere Bein operiert werden muss, würden wir als Verein die Kosten der OP noch übernehmen.

 

Es muss doch irgendwo Menschen geben, die diesem tollen Hund eine Chance geben und ihn aus dem Tierheim holen…. der Bub mit den lustigsten Ohren der Welt… er hätte es so verdient. Scooby ist mittlerweile 8 Jahre alt und hat schon so viele seiner besten Jahre im Tierheim vergeudet.

 

 

Scooby sucht sichere, aber liebevolle und geduldige Menschen, die ihn an alles Neue langsam heranführen. Der große Vorteil: Scooby  ist neugierig, möchte alles kennenlernen und erkennt schnell, was ungefährlich ist. Voraussetzung ist natürlich, dass Scooby zu seinen Bezugspersonen Vertrauen hat. Das geht bei Frauen wesentlich schneller. Zu diesen fühlt er sich auch eher hingezogen und verhält sich  dann wie ein großer Schmusebär. Vor den meisten Männern hat er Angst. Scooby verträgt sich bestens mit seinen Artgenossen.

Für Scooby kann man Pate werden.
Mehr Infos hierzu finden Sie in unserer Rubrik Patenschaften.

Nuno

Rasse: Terrier-Mix

Schulterhöhe: ca. 40 cm
Geboren: ca. 2006
Geschlecht: männlich
Kastriert: nein
Kinder: nein
Katzenverträglich: ? (eher nein)

Im Tierheim seit: 23.11.2012

Nuno hatte seine Mutter verloren und war erst wenige Wochen alt, als er zu seiner damaligen Familie kam und dort mit der Flasche großgezogen wurde. Schweren Herzens mussten seine Menschen ihn aus gesundheitlichen Gründen bei uns im Tierheim abgeben. Aus verschiedenen Gründen ist für Nuno der Aufenthalt im Tierheim ganz besonders schwer und leidet wirklich sehr unter dieser Situation. Da Nuno viel zu früh von seiner Mutter und den Geschwistern getrennt wurde, hat er keine richtige Sozialisierung erfahren, was zur Folge hat, dass ihm andere Hunde eher unheimlich sind und ihm teilweise sogar Angst machen. Nuno ist seinen vertrauten Menschen sehr zugetan und hängt stark an ihnen. Dementsprechend fällt es ihm schwer, im Tierheim immer wieder auf sie verzichten zu müssen und sich auf andere Personen einzustellen. Außerdem hat Nuno Probleme, Handlungen umzusetzen, die er in dem Moment nicht möchte, aber von ihm verlangt werden. Diese Situationen werden nun mit Nuno trainiert. Er soll so lernen, dass nichts Schlimmes passiert und er entspannt bleiben kann. Da ihn seine Vorbesitzer von ganz klein auf hatten, vermuten wir, dass die Familie sich mit seinen Macken arrangiert  bzw. bestimmte Situationen einfach vermieden hat, was aber auf Dauer keine befriedigende Lösung ist. Wir suchen für unser Sorgenkind erfahrene Menschen, die bereit sind, weiter mit Nuno zu arbeiten (wir stehen dabei gerne mit Rat und Tat zur Seite) und den einge-schlagenen Weg fortführen. Die aber auch bereit sind, bis zu einem gewissen Grad Nuno so anzunehmen und zu lieben, wie er nun mal ist. Nuno ist topfit und agil, liebt Bewegung und geht gerne spazieren. Er fährt gerne Auto und kann problemlos ein paar Stündchen alleine bleiben.

Für Nuno kann man Pate werden.
Mehr Infos hierzu finden Sie in unserer Rubrik Patenschaften.

Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.
Tierheim im Eichholz 1
70794 Filderstadt

Öffnungszeiten

Montag:
15:00 - 17:00 Uhr

Donnerstag:
16:30 - 18:30 Uhr
Samstag:
14:00 - 17:00 Uhr

An Sonn- und Feiertagen geschlossen!

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

0711 / 777 5 666

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tierschutzverein Tierfreunde Filderstadt e.V.